Zweifel an der „Verhaftung“ des Flüchtlingsbombers durch Syrer


image_print

Jetzt rufen es auch die Spatzen von den Dächern: Klar braucht die Politmafia und die #Lügenpresse diese Geschichte über die #heldensyrer, auch wenn sie erstunken und erlogen ist 😀 Dass irgendwelche Politmaden dann gleich dauerhaftes Bleiberecht und das Bundesverdienstkreuz für die „Helden“ fordern, ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten und wahrscheinlich einfach der Debilität der meisten Berufspolitiker geschuldet… Wahrscheinlicher wäre vielmehr, dass hier ein Terror-Netzwerk nicht gefährdet werden und auffliegen soll, da ja die Spur zu seinen Leipziger Komplizen ja sicher zu rekonstruieren ist….

Warum schossen die beiden Syrer in ihrer Wohnung Fotos von Bakr, obwohl sie mit ihm einen landesweit gesuchten, gefährlichen Terroristen vor sich haben, der nichts mehr zu verlieren hat?

Einer der beiden Landsmänner Bakrs, Mohammed A., gab gegenüber der „Bild“ an, Fotos von ihm gemacht zu haben, um der Polizei einen „Beweis“ vorlegen zu können. Laut „Bild“ spricht der Syrer nämlich kaum Deutsch, womit ein Foto die einzige Möglichkeit gewesen sei, auf dem Polizeirevier die Botschaft von der Überwältigung des Gesuchten überbringen zu können. Zudem habe das Bild gezeigt, dass sich Bakr tatsächlich in der Wohnung befindet.

 

Warum sind Bakr auf dem Foto die Strapazen der Flucht und der Überwältigung durch seine Landsleute nicht anzusehen?

Auf dem von „Bild“ veröffentlichten Foto scheint Bakr wehr- oder bewusstlos, ansonsten aber völlig unversehrt zu sein. Mohammed A. erklärte dazu, der Bombenbastler habe geschlafen, als sie ihn fesselten, dadurch sei er sozusagen überrumpelt worden. Laut Angaben des „Focus“ erscheine es außerdem nicht verwunderlich, dass der Syrer gegen zwei Männer keine Chance hatte. 

weiter auf krone.at

Protst braucht Druck

islamistsnotwelcome


Kommentar verfassen