Zusammenfassung zum Fall Jaber Alkabr – Ein Skandal?


Wenig thematisiert wird zumeist jedoch, WARUM der Syrer am Samstag den Einsatzkräften überhaupt entkommen konnte.

  • Jaber Albakr ist im Februar 2016 ILLEGAL nach Deutschland eingereist und in Rosenheim aufgegriffen worden.

  • Dennoch wird sein Asylantrag im Juni 2016 von den Behörden ANERKANNT.

  • Albakr gerät ins Visier von gleich mehreren Geheimdiensten: Amerikanischen, französischen und deutschen Sicherheitsbehörden.
  • Er soll über das Internet mit der Terrormiliz Islamischer Staat in Verbindung gestanden haben und bereitete einen Anschlag auf den Berliner Flughafen vor.

  • Der deutsche Auslandsgeheimdienst (BND) führt ihn als Terrorverdächtigen.

  • Der deutsche Inlandsgeheimdienst (Verfassungsschutz) übernimmt seine Observierung. Albkar besitzt „profunde Kenntnisse“ in der Herstellung von Sprengstoff, vor allem von solchem, wie er bei den Anschlägen in Brüssel und Paris verwendet wurde.
  • Der Verfassungsschutz wendet sich mit brisanten Informationen an die Bundesanwaltschaft und an das Bundeskriminalamt.
  • Beide Behörden wollen den Fall NICHT übernehmen, trotz zweithöchster Alarmstufe! Damit wird auch nicht die Antiterroreinheit GSG 9 der Bundespolizei in die Spur gebracht.

  • Daraufhin wendet sich der Verfassungsschutz an das Landekriminalamt Sachsen.
  • Die weitere Observierung ist so „stümperhaft“, dass die Überwachungsbeamten sogar bei den  Nachbarn Aufmerksamkeit erregen! Diese berichten davon, dass der Syrer wenig aufgefallen sei, dafür aber die Polizisten, die eifrig Fotos machten!

  • Zuvor soll Jaber Alkabr mit fünf anderen Bewohnern in einer Hochparterrenwohnung nur etwa einen Kilometer entfernt gelebt haben. „Es gab oft Stress und blutige Schlägereien, wenn sie bis nachts gefeiert haben“, erzählt ein Anwohner.
  • Eilig bereitet das LKA den Zugriff vor.
  • Dabei kommt es, wie ein Insider erklärte, zu einem TOTALAUSFALL in der Abstimmung zwischen dem MEK (Mobilem Einsatzkommando) und dem SEK (Spezialeinsatzkommando).

    weiter auf: guidograndt.wordpress.com

Reklame:

Protst braucht Druck

 

islamistsnotwelcome


One Comment

  1. Pingback: Erste Politmade fordert bedingungsloses Aufenthaltsrecht für „Heldensyrer“ | halle-leaks.de Blog

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren