Zigeuner zu fett für rumänische Zelle – bleibt also hier


image_print

Klar, wer kennt sie nicht? Die rundlich gebauten Familienoberhäupter der Zigeuner-Clans, welche Abends das erbettelte Geld ihrer Banden einsammeln. Vermutlich handelt es sich um einen solchen, der nicht abgeschoben werden kann, da die ihn erwartende Zelle in Rumänien ihm zu klein wäre… Warum bitte ist es unser Problem oder das Deutscher Richter, wie groß die Gefängniszelle im Heimatland des Kriminellen ist? Also dürfen wir diese Richter und den dicken Zigeuner weiter durchfüttern… Arbeitet schneller, härter und länger. Spass kostet.

fette-zigeuner

Ein Rumäne in deutscher Haft darf nicht in sein Heimatland ausgeliefert werden. Das OLG Hamm urteilte, dass rumänische Gefängnisräume zu klein sind.

Das Oberlandesgericht Hamm hat die Auslieferung eines Rumänen, der per Europäischem Haftbefehl gesucht wird, wegen der schlechten Haftbedingungen in seinem Heimatland abgelehnt. Die Haftbedingungen, die der Verfolgte in Rumänien zu erwarten habe, genügten nicht den völkerrechtlichen Mindeststandards, heißt es in dem am Freitag veröffentlichen Beschluss des Oberlandesgerichts (AZ: 2 Ausl. 125/16). Bundesverfassungsgericht: Rumänischer Haftraum ist zu klein. 

Quelle: derwesten.de

wozutierversuche


Kommentar verfassen