Zahl der Hartz-IV-Empfänger aus EU-Ländern steigt


image_print

#sozialamtderwelt #germoney #wirhabensja #wirschaffendas

Ende Oktober des vergangenen Jahres haben über 700.000 Personen aus EU-Ost- und -Schuldenstaaten und Asylzugangsstaaten Hartz IV erhalten. Knapp ein Viertel mehr als im selben Monat des Vorjahres – ein drastischer Anstieg.

Die Zahl derHartz IV-Empfänger aus EU-Ost- und –Schuldenstaaten sowie aus Asylzugangsländern steigt weiter drastisch an. Wie die Samstagsausgabe von „Bild“ unter Berufung auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) berichtet, gab es Ende Oktober vergangenen Jahres 717.915 Hartz-Empfänger aus diesen Regionen – gut ein Viertel mehr als im Oktober des Vorjahres.

463.063 Hartz-Empfänger aus Asylzugangsländern

Die Zahl der Hartz-Empfänger aus den EU-Ländern ist bis Ende Oktober auf 254.852 gestiegen. Das waren 52.402 (8,3 Prozent) mehr als im Oktober 2014. Größte Gruppe der Hartz-Bezieher aus diesen Ländern sindPolenmit 90.831 Hilfe-Empfängern. Ihre Zahl ist gegenüber dem Vorjahres-Oktober um 25,9 Prozent gestiegen. Zweitgrößte Gruppe sind Italiener mit 70.685 (+4,7 Prozent) Hartz-Beziehern. Am stärksten gestiegen ist die Zahl unter Rumänen – +56,9 Prozent auf 52.656. Die Zahl derBulgarenmit Hartz-Bezug erhöhte sich um 51,2 Prozent auf 63.788.

Ende Oktober zählte die BA zudem 463.063 Hartz-Empfänger aus Asylzugangsländern – 26,8 Prozent mehr als im Oktober 2014. Größte Gruppe sind Syrer mit 119.844. Ihre Zahl hat sich gegenüber dem Vorjahres-Oktober mehr als verdoppelt – +134 Prozent. Zweitgrößte Gruppe sind Hartz-Empfänger ausdem Irak: Ihre Zahl stieg um 10,8 Prozent auf 58.118. Dahinter folgen Hilfe-Empfängeraus Serbien(55.913, +33,5 Prozent),Russland(39.802, minus vier Prozent) und Afghanistan (36.484, +8,7 Prozent).

Weiter mit Video auf: http://www.focus.de/finanzen/news/ueber-700-000-zahl-der-hartz-iv-empfaenger-aus-eu-laendern-und-asylstaaten-steigt-drastisch_id_5318548.html


One Comment

Kommentar verfassen