Wurde Julian Assange wegen einer drohenden Veröffentlichung vergiftet?


clinton-kinderporno

#pizzagate: Wo ist Julian Assange? Unser Gastautor Wolfgang Eggert hat nachgeforscht und meint: „Interessant ist, dass die letzte oder vorletzte Person, die der ecuadorianische Botschaftsgast nachgewiesenermaßen traf, am 15. Oktober niemand „geringerer“ als Pamela Andersson war. Die bekannte Schauspielerin hielt sich damals in London auf und brachte dem Superhacker eine Mahlzeit in die Botschaft.“…

Das, was möglicherweise „darunter“ verborgen liegt, beschäftigt nun bereits seit Wochen die gegenelitäre Community unter dem Schlagwort „PizzaGate“: es ist der begründete Verdacht, dass das Clinton-Umfeld tief in einen pädophilen Sumpf verstrickt war und ist. Wer einigermaßen in der englischen Sprache bewandert ist, kann sich über die Grundlagen dieses „Skandals im Skandal“ hier informieren

Natürlich klingt das haarsträubend. Fakt ist aber, dass Assange seitdem nicht mehr lebend gesehen wurde.

Fakt ist auch, dass Wikileaks an Andersons Besuchstag (an dem die Schauspielerin erstaunlicherweise kein Selfie anfertigte), also am 15. Oktober, eine letzte Großtranche Mails von Clintons Schlüsselfigur John Podesta freischaltete.

Fakt ist, dass die Enthüllungen Hillary Clinton unter erheblichen Druck setzten und dass die Präsidentschaftsbewerberin anregte, den Australier mittels „einer Drohne“ auszuschalten.

Fakt ist, dass Assange nur Stunden nach Andersons Besuch den Kontakt zur Außenwelt verlor, weil Ecuador seine Internetverbindung nach draußen kappte, während  zur gleichen Zeit die Bankverbindungen des englischen Auslegers von Putins Haussender RT eingefroren wurden.

Fakt ist, dass Vizepräsident Biden ebenfalls am 15. Oktober, nachdem er den Kreml für Wikileaks verantwortlich gemacht hatte, Russland in einem Interview  bedrohte.

Fakt ist, dass US-Außenminister Kerry am 16. Oktober Assanges Aufenthaltsort London besuchte.

Und Fakt ist ebenfalls, dass Assange´s sexy Besuch persönliche Kontakte in den PizzaGate-Verdächtigenkreis hat/te. Hier z.B. ein Bild, das die Ex-Rettungsschwimmern bei einer Okkult-Veranstaltung mit Marina Abramovic zeigt

Seitdem beschäftigten sich jetzt auch professionell aufgestellte Medien Vertreter mit dem Vermissten – mit Blick auf einen möglichen Mord.

http://www.inquisitr.com/3742033/news-is-julian-assange-dead-rumors-claim-wikileaks-founder-silenced-over-pizzagate/

Oder, wie Breitbarts Technik-Chef Milo Viannopoulos, als Entführungsfall: https://imgur.com/N3bBSHd

volltext auf epochtimes.de

Den Trump-Effekt nach Deutschland importieren: CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!

verpisst_euch_2

 

 


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren