Wird Gauland (AfD) Alterspräsident im Bundestag?


Die Grünen der Pädophilen-Partei haben Ströbele bekniet, doch noch einmal zu kandidierten, um Gauland, welcher 2 Jahre jünger ist, als Bundestags-Alterspräsident, dem traditionell das Recht der ersten Rede zusteht, zu verhindern. Ströbele, der mittlerweile an Krebs leidet, hat keinen Bock auf diesen Kindergarten. Lange Nasen bei den linksgrün Versifften.Vielleicht setzen sie jetzt noch irgendeinen namenlosen Renter auf Listenplatz 1, damit er sicher Gauland verhindert.

Im September 2013 wurde der 77-Jährige, geboren am 7. Juni 1939, zum letzten Mal direkt gewählt. Schon da hatte es Zweifel gegeben, ob er es noch einmal will und macht. Ströbele war damals schon 74 Jahre alt, eine Krebserkrankung hatte ihn geschwächt. Doch dann sagte der hagere Mann mit den grauen Haaren und den buschigen Augenbrauen: „Ich will nicht nur von außen zusehen, sondern mitmischen.“ Das ist nun vorbei.

Aber Ströbele hatte – aus seiner Sicht gesehen – Glück mit der letzten Legislaturperiode. Denn die Enthüllungen des Whistleblowers Edward Snowden machten die Überwachungspraxis des US-Geheimdienstes NSA und anderer Dienste zum Riesenthema – und boten Ströbele noch einmal eine große Bühne.

Quelle: n-tv.de

Die Lethargie beenden: CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!

verpisst_euch_2


Kommentar verfassen