WIRD DAS GRATIS-ESSEN FÜR KINDER UND SCHÜLER GESTRICHEN?


image_print

#esistkeingeldda #wirschaffendas #merkelmussweg #abmerkeln

kitaessen

Zwickau – Der Spardrang der Zwickauer Stadtverwaltung macht auch vor den Bedürftigsten nicht halt. Kein kostenloses Mittagessen mehr für Kinder von Azubis, Berufs-, Fachschülern und Studenten – das sieht der neue Haushaltsentwurf vor, über den am 25. Februar im Stadtrat entschieden werden soll.

Unklar ist derzeit noch, wie viele Menschen von dieser Streichung direkt betroffen sein werden. „Mir ist derzeit keine exakte Zahl bekannt“, sagt auch Stadtrat Tristan Drechsel (60) von der Fraktion Bürger für Zwickau/Grüne.

Definierbar ist aber, wie hoch die Einsparung sein soll. „Die liegt wohl bei etwa 20.000 Euro“, sagt Drechsel.

 Betroffen von der Streichung des Mittagessens sind die Kinder von Studenten, Berufs- und Fachschülern.

Auf der Streichliste der Stadtverwaltung steht aber noch einiges mehr aus dem sozialen Bereich. So soll kostenlose Schülerbeförderung flachfallen.

Ersparnis: 166.000 Euro. Die Zuschüsse an Vereine für die Jugendarbeit werden um knapp 95.000 Euro gekürzt. Die Sportförderung wird um exakt 112.452 Euro gekappt.

Zurückgefahren werden soll auch die Unterstützung für die Johannisbad Betriebs GmbH – um 100.600 Euro.

Angesichts der geringer ausfallen Einnahmen (allein bei der Gewerbesteuer brechen Zwickau satte 12,5 Millionen Euro weg) sei die Stadt zu Sparmaßnahmen gezwungen, hatte Finanzbürgermeister Bernd Meyer (64) im Januar-Stadtrat gesagt.

„Man kann nur das Geld ausgeben, was man auch hat“, so der Linken-Politiker mahnend. Um das ein wenig auffangen zu können, sollen unter anderem Hundesteuer und Parkgebühren erhöht werden.

Quelle: https://mopo24.de/nachrichten/zwickau-sparkurs-zwickau-kein-kostenloses-mittagessen-azubis-schueler-studenten-49262


Kommentar verfassen