Wir werden abgezockt – Flüchtlinge untauglich für Arbeitsmarkt


image_print

Klar, wer braucht in einer immer mehr technisierten Gesellschaft Analphabeten und wer soll diese an immer komplexere und teurere Maschinen lassen? Die Zeit der Hilfsarbeiter ist vorbei. Die Stellen, an welchen diese gebraucht werden, werden immer weniger…

80prozent

Bei fast 7200 Flüchtlingen, die im Moment Arbeit suchen, wird es bei diesen Vermittlungstempo aber noch eine ganze Weile dauern, bis die Zahl signifikant sinken wird.
Gutschmidt: Ja, wir brauchen einen langen Atem. Am Ende wird entscheidend sein, wie dynamisch die Wirtschaft auf das Arbeitskräftepotenzial reagiert.
Peters: Im Moment könnten 80 Prozent der Flüchtlinge nur in Helfertätigkeiten vermittelt werden, weil sie keine verwertbaren Berufs- oder Schulabschlüsse haben.
„80 Prozent der Flüchtlinge können nur als Helfer arbeiten“ | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/essen/80-prozent-der-fluechtlinge-koennen-nur-als-helfer-arbeiten-id12376781.html#plx788451600

Und wer hat´s uns eingebrockt? CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!

verpissteuch


Kommentar verfassen