Wir hatten wieder Recht: Das Syrer-Terrornetzwerk


image_print

Die Geschichte mit der Verhaftung durch den Friseur war doch von Anfang an total unglaubwürdig, was die Politmaden von „Die Linke“ nicht hinderte, ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht für den Friseur zu fordern, ein anderer Politverbrecher aus der CDU laberte sogar was von „Bundesverdienstkreuz“ 😀 😀 😀 Wir müssen aufhören, diese Politkriminellen, die uns nichts nützen, nur kosten, durchzufüttern.

Der Terrorverdächtige Dschaber al-Bakr hat offenbar die drei Syrer aus Leipzig-Paunsdorf beschuldigt, in die Anschlagspläne involviert gewesen zu sein. Das erfuhr MDR SACHSEN aus gut informierten Kreisen. Demnach habe er bei einer polizeilichen Vernehmung erklärt, seine Landsleute „hingen in der Geschichte mit drin“.

Anwalt aus Dresden verteidigt al-Bakr

Inzwischen hat der Dresdner Strafverteidiger Alexander Hübner aus Dresden das Mandat für die Verteidigung al-Bakrs übernommen. Er sagte MDR SACHSEN, der 22-Jährige sitze derzeit in Leipzig in Untersuchungshaft. Hübner hat einen Antrag auf Akteneinsicht an die Staatsanwaltschaft gestellt. Bei der Vernehmung beim Haftrichter habe der Syrer auf sein Anraten hin geschwiegen, so der Strafverteidiger. Er schließe aber nicht aus, dass sich sein Mandant zu einem späteren Zeitpunkt doch noch zu den Vorwürfen äußert.

weiter auf mdr.de

politmaden

Protst braucht Druck

islamistsnotwelcome


One Comment

  1. Pingback: Terrorflüchtling bringt sich selbst um? Ohne die 72 Jungfrauen? | halle-leaks.de Blog

Kommentar verfassen