Willkommen in der Diktatur: Bürgermeister wegen Wahrheit gefeuert


Der Bürgermeister Herbert Miche hat nichts weiter getan, als ausgesprochen, was Millionen Deutsche denken angesichts der explodierenden Kriminalitätsrate durch diese „Flüchtlinge“.. Frauen können nicht mehr ohne Angst im Dunkeln auf der Straße gehen, ohne zu befürchten, von Flüchtlingen auch in Horden angefallen und gruppenvergewaltigt zu werden. Die Polizei ist ohnmächtig auf Grund der Fesselung durch die Polit-Verbrecher. Da Herbert Miche auch Polizist ist, weiss er, wovon er redet. Weil dort gibt es die Infos, die uns verborgen bleiben, weil durch die Medien zensiert oder erst gar nicht in den Polizeiberichten landend…

ob-fuer-wahrheit

Bürgermeister Herbert Miche in Walkenried verliert sein Amt wegen kritischer Äußerungen über Flüchtlinge. Die Kritik an der Flüchtlingspolitik könnte noch weitere Folgen haben…

„Das Land (Deutschland) gehört uns Deutschen!“ und „Wir müssen unser Land verteidigen!“ Das schrieb der ehemalige Bürgermeister Herbert Miche laut NDR-Informationen auf der Facebook-Seite „Neues aus Osterode“ über Asylbewerber. „Gefängnisse bauen, das ist auf Dauer finanziell die bessere Lösung“, hieß es in einem Beitrag.

Herbert Miche erklärte NDR 1 Niedersachsen, er habe niemanden diffamiert, sondern sich nur gegen Asylmissbrauch ausgesprochen. Damit stehe er nicht alleine da.

weiter auf augsburger-allgemeine.de

Diese Zustände beseitigen: CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!

verpisst_euch_2


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren