Wieder Roma-Terror im Südpark von Halle


Der Roma-Terror im Südpark von Halle nimmt kein Ende. dubisthalle.de vermeldet, dass heute Roma-Kinder mit Pfeil und Bogen jagd auf Gassi-geführte Hunde machten. Entgegen den vollmundigen Versprechen der Stadtverwaltung kam keine Polzei zu dem Vorfall. Die Eltern mussten die kriminellen Kinder selbsttätig vertreiben. Wir brauchen im Südpark von Halle eine aktive effektive Bürgerwehr, um den Roma-Terror unter Kontrolle zu bekommen.

„Vor wenigen Tagen hatte die Polizei zwar verstärkte Kontrollen angekündigt, auch wurden Überwachungskameras in der Eduard-Künnecke-Straße und der Mendelssohn-Bartholdy-Straße installiert. Doch von Polizei war. Samstagnachmittag nichts zu sehen. Auch zum Vorfall mit dem Hund kamen keine Beamten hinzu.“

Zum Thema:

Video: Roma und Afrikaner – Südpark Halle ist jetzt offiziell gefährlich

 

Protst braucht Druck

 

wertvolleralsgold2

 


Kommentar verfassen