Wie tief steckt Ralf Stegners (SPD) Sohn in der Terror-Organisation?


Dass #SPD-Ralf (Pöpel-Ralle) Stegners Sohn bei der steuerfinanzierten militanten SA-ntifa in Halle mitmacht, ist nur konsequent. „Wie der Herre so das Gescherre“ lautet die alte Volksweisheit. Warum die SPD noch nicht als kriminelle Vereinigung nach 129 StGB verboten ist? Weil die korrupten Verbrecher der Altparteien genau im Absatz II diesen § nicht anwendbar gemacht haben gegen „Parteien, die vom Bundesverfassungsgericht als nicht verboten erklärt sind“. Nur dem ist es zu verdanken, dass sich Martin Schulz mit BKA-Einsatzgruppen von Kieferbrecherschlägern bei seinen politischen Auftritten umgeben kann. Hier sollten interessierte Kreise einmal offiziell nachfragen, warum der Steuerzahler für diesen Mann ohne jedes offizielle AMT überhaupt die Begleitung durch BKA-Beamte finanzieren muss. Hier der Kieferbrecher-Einsatz im Video: Hier der Kieferbrecher-Einsatz im Video:

Wenn der Sohn von SPD-Politiker Ralf Stegner, StuRa-Sprecher Lukas Wanke und die Institutsgruppe Archäologie der Universität Halle bei einer Demo auftauchen, ist die öffentliche Finanzierung nicht weit. Eine Analyse.

Die Linksextremisten in Halle machen in letzter Zeit vor allem durch bewaffnete Angriffe auf Patrioten, schlecht besuchte Demonstrationen oder eine heiße Debatte um vegane Kondome und Lecktücher auf sich aufmerksam. Finanziert werden die Gruppen durch ein undurchsichtiges Netzwerk aus Vereinen, Gewerkschaften, Stiftungen und Parteien.

Nachdem die Stadt im vergangenen November beschloß, eine von Linksextremisten besetzte Villa mit 150.000 € zu fördern, machte sich Ein Prozent auf die Suche. Unsere Ergebnisse präsentieren wir in den kommenden Wochen in der neuen Reihe „Ein Prozent Investigativ“.

Mit dem Bus zur Demo – die Fachschaft zahlt

weiter auf: einprozent.de

 


2 Comments

  1. Pingback: Wie tief steckt Ralf Stegners (SPD) Sohn in der Terror-Organisation? | Der Honigmann sagt...

  2. Pingback: Wie tief steckt Ralf Stegners (SPD) Sohn in der Terror-Organisation? – Der Honigmann sagt

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren