Wichtige Frage: Warst Du schon mit einem Flüchtling im Bett?


Die Frage nach vergangenen Sexualpartnern wird immer überlebenswichtiger. Gerade wenn man sieht, wie sich oft minderjährige Mädchen diesen sogenannten „Flüchtlingen“ gerade in Bahnhofsnähe der Städte an die Hälse werfen. Da denkt niemand an Krankheiten und Verhütung. Aids, Hepatitis (A-E), Lebra sind an der Tagesordnung. Über Madagaskar droht, die Pest eingeschleppt zu werden… Irgendwelche Gesundheitszeugnisse, wenn sie der Herr vorlegen würde, werden so echt sein, wie die Angaben in seinem Ausweisdokument. Also muss JEDER einen neuen potentiellen Sexualpartner vor dem Akt fragen. „Warst Du schon einmal mit Vertretern der Risikogruppe im intim?“ (gewollt oder ungewollt)

Das Berliner Robert Koch-Institut (RKI) schlägt Alarm: Mit der Massen­einwanderung treten »vermehrt« meldepflichtige Infektionskrankheiten auf. Das geht aus einem Bericht des RKI hervor, der dem Deutschland-KURIER vorliegt.

Demnach wurden im ersten Halbjahr 2017 bei Asylsuchenden u.a. 786 Fälle von Tuberkulose, 542 Fälle von Hepatitis (A-E) und ein Lepra-Fall festgestellt. Die meisten Meldefälle gab es in Bayern (455), Baden-Württemberg (286) und Nordrhein-Westfalen (255).

weiter auf: deutschland-kurier.de

100 Aufkleber nur 6,66 €

 


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren