Wer trägt die Schuld an diesen Eskalationen? TEILEN


#Angstmob vs. #Refugees? #refugeeswelcome #clausnitz

Mit Sicherheit nicht diese Insassen dieses Busses aber auch nicht die besorgten Bürger davor. Dass sich die ganze Gutmenschen-Meute jetzt über das Video echauffiert, ist völlig verständlich. Scheint es doch zu zeigen, dass die Skandierer davor nicht zu menschlichem Verhalten fähig wären.

Weil in DIESEM Bus ausgerechnet scheinbar wirklich diese Menschen sind, die unsere Hilfe benötigen. Dass die #Gutmenschen jetzt sagen, diese #Wutbürger hätten nicht das Recht, „Wir sind das Volk“ zu rufen, ist Schwachsinn.

Dieses Recht hat jeder. Auch die Gutmenschen. Es gibt darauf keine Lizenz und wenn, wer hätte sie? Die paar längst vergessenen Leute vom „Neuen Forum“, die von diesem Ruf förmlich überrannt wurden und damit 1989 eigentlich gar nichts zu tun haben wollten? Weil sie lediglich die DDR reformieren, aber nicht aufgeben wollten? Diese Leute sind längst vergessen bzw. haben es sich in dem neuen System sehr wohlig eingerichtet – auf Kosten der Steuerzahler. Gehören jetzt selbst zur privilegierten selbsternannten „Zivilgesellschaft“. Ebenso Feind des Souveräns (Volkes) wie ihre verkumpelten Parteifunktionäre.

Also an der Wortwahl ist nichts zu kritisieren. Auch der Wutbürger gehört zum Volk ebenso wie der Gutmensch UND auch der integrierte Migrant. Volk meint in dem Zusammenhang gewiss nicht eine Verwandschaft auf genetischer Ebene sondern, dass diejenigen, die ihn rufen sich eigentlich als der Souverän verstehen, dessen Interessen von der ReGIERung vertreten werden müssten. Man kann das „Volk“ auch mit „99%“, „Steuerzahler“, „Wähler“, „Stimmvieh“ usw. übersetzen. Da ist ganz klar kein Rassismus interpretierbar.

Nur sollten diese Rufe nicht vor diesem einen Bus erklingen, sondern vor den Parlamenten und Wohnungen derer, die diese Busse koordinieren. Weil genau diese Parlament-Arier (auch die der Gemeinde-Parlamente) tragen die Verantwortung an der gegenwärtig verfahrenen Situation. Weil von der gegenwärtigen Politikerkaste wird jeder Einwanderer egal woher gleich willkommen geheißen. Und diese Gleichbehandlung wird jetzt dem Wutbürger zum Vorwurf gemacht, nur weil in diesem Bus ausgerechnet mal Vertreter der Minderheit echter Kriegsflüchtlinge zu sitzen scheinen? Wären in dem Bus die Täter von Köln gewesen, würde es kein Vertreter der #Lügenpresse so leicht haben, die Wutbürger zu verunglimpfen.

Dass hier eine Art Sozialneid entsteht? Verständlich, wenn der Bürger liest, dass allerorts selbst Reihenhäuser gebaut werden, wofür Einheimische sich teilweise ein Leben lang verschulden müssten. Es geht weiter mit Gesundheits- und Sozialversorgung, etc. – Genau bei diesen Verantwortlichen genau dieser Ungeleichbehandlung liegt die Wurzel des Hasses und der Missgunst. Wendet Euch an sie. Direkt.

Ja, das Video wirkt schäbig. Und ja, die Menschen in dem Bus sind nicht zu beneiden. Nicht in dem Augenblick und auch nicht um ihre Vergangenheit. Es ist die Ohnmacht des Volkes gegenüber der aufgezwungenen aktuellen Politik, die manchmal solche unschönen Blüten treibt.

Holt Euch die verantwortlichen Parlament-Arier! Dort seid Ihr genau an der richtigen Adresse! – Auch die Leute im Bus wurden von ihnen verarscht.

 


Kommentar verfassen