Wegen Schokopudding Flüchtlingsheim abgefackelt – 10 Millionen Schaden


Das zahlt natürlich keine der Politmaden, welche diese „Flüchtlinge“ ins Land lockten, auch nicht deren Kollaborateure aus der Vereinsmafia. Nein, jeden Cent dieser 10 Millionen müsst IHR und die vielen anderen fleissigen ehrlichen aktiven Steuerzahler (die, die mehr in den Steuersack einzahlen, als herausnehmen) zahlen…  Der Typ, der es angestiftet hat, die Unterkunft abzufackeln – wegen dem fehlenden Pudding – war der falsche Syrer (in echt wohl Marokkaner – weiss keiner so genau), der auch der „dicke Hamza“ genannt wurde, ist kürzlich wieder freigelassen worden… Wie kann man eine Fluchtgefahr ausschließen, wenn er doch durch die falsche Identität schon nachgewiesen hat, dass er seine Identitäten öfter als seine Unterwäsche wechselt? Der Richter sollte später wegen Strafvereitelung im Amt belangt werden.

Mangels Fluchtgefahr wurde der als falscher Syrer in der ausgebrannten Düsseldorfer Flüchtlingsunterkunft lebende Marokkaner Mohammed B. (26) auch als der dicke Hamza bekannt, wieder freigelassen. Dem Mann wurde vorgeworfen, den Plan zur Brandlegung entworfen und einen Algerier (26) aus seiner Nordafrikaner-Clique zur Umsetzung angestiftet zu haben. Der Funke zur Zündung war fehlender Schokopudding beim Ramadan-Buffet. weiter auf epochtimes.de

schokopuddingfeuer

Shirt: Schweinefleisch-essender Kreuzritter im Shop (klick aufs Bild)

porkeatingcrusader

 


2 Comments

  1. Pingback: Flüchtlingsmassenkeilerei in Traglufthalle wegen Speiseplan – halle-leaks.de Blog

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren