Vom Versagen der Rating-Agenturen und dessen Gründen


rating-agenturen

Hätte man das Wahlergebnis ahnen können? Vielleicht zumindest in Deutschland. Hatten sich doch die Auguren hierzulande schon mehrfach beim Abschneiden der AfD sehr heftig verschätzt. Dabei hat man sowohl hier als auch in den USA die richtige Erklärung für den „Messfehler“. Wer gibt schon gern mündlich oder sogar vor der Kamera der Meinungsmedien bekannt, jemanden wählen zu wollen, der von eben diesen Medien als dumm, populistisch, gefährlich, rassistisch und unwählbar gebrandmarkt wurde um dann bei jeder Gelegenheit wie ein einfältiger Tanzbär am Nasenring durch die Medienarena gezogen zu werden? Und wer kein Tanzbär sein will, gibt nicht mehr viel auf die Einschätzungen eben dieser Medien, wenn gleichzeitig die Wähler Trumps oder der AfD für dumm, populistisch, gefährlich, rassistisch und unberechenbar erklärt werden. Nun, das „unberechenbar“ stimmte offensichtlich. In der Wahlkabine ist man allein mit sich und seiner Wut und niemand redet belehrend auf einen ein – das hebt den Mut.

weiter auf achgut.com

goodmorningtrump


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren