Vier Autos brannten in Reinickendorf und Prenzlauer Berg


image_print

#linksterror #terrorismus #santifa #berlin

basicifthen

Bildquelle: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=945492752232108&set=p.945492752232108&type=3&theater

Kommentar Gregor Stein: 

Berlin – schon wieder sich offenbar spontan selbstentzündene Autos in mehreren Stadtbezirken(!)

Schreiberlinge wissen aber mal wieder mit welchen magischen Worten sie ihre Leserschaft beruhigen: („Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand. Ein politisches Motiv für die Brandstiftung wird bisher nicht vermutet.“)

Wozu auch spekulieren? Sind ja „nur“ Autos und keine leerstehenden Asylunterkünfte… (https://www.facebook.com/gregor.stein.549/posts/1577422729247424)

In der Nacht zu Dienstag musste die Feuerwehr einen Autobrand in Reinickendorf löschen. Das Fahrzeug stand auf einem eingezäunten Grundstück in der Straße Im Rodeland.

Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen. Warum es zu dem Brand kam, ist bislang noch unklar und wird jetzt ermittelt.

In Prenzlauer Berg brannten gleich drei Autos

An der Mendelssohnstraße Ecke Otto-Braun-Straße haben Unbekannte drei Fahrzeuge durch Brandstiftung beschädigt. Zwei der Autos brannten vollständig aus, eines wurde am frühen Mittwochmorgen stark beschädigt, wie die Polizei mitteilte.

Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand. Ein politisches Motiv für die Brandstiftung wird bisher nicht vermutet.

Erst vor gut einer Woche standen auf dem Pistoriusplatz in Weißenseesieben Fahrzeuge in Flammen.

Quelle: http://www.bz-berlin.de/berlin/pankow/vier-autos-brannten-in-reinickendorf-und-prenzlauer-berg

terrorangst


Kommentar verfassen