Video: Schwarze beschweren sich über zu wenig Taschengeld


Also diese #Fachkräfte wünschen sich mehr Taschengeld und Arbeit, weil sie mit den 300 Euro keine 2 Wochen klar kommen, die aber für einen Monat reichen müssten… Schaut Euch mal das Video an. Wo wollen die arbeiten? Alle als HipHop-Professoren?

Ein nordafrikanischer „Flüchtling“, der sich bis vor kurzem mit seinen Kollegen am Sendlinger Tor in München befand (PI berichtete hier), erklärt uns in einem Video, dass die 300 Euronen, die er monatlich vom deutschen Steuerzahler frei Haus erhält, nicht genug sind. Außerdem gibt es nicht mehr Schwarze und Weiße, da wir 2016 haben, und „Papiere“ brauchen die Asylbetrüger auch alle.

Quelle: pi-news.net

Protst braucht Druck

wertvolleralsgold


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren