Verletzte durch importierte Messermänner in Berlin


Sie fliehen nicht einfach nur vor Krieg und Gewalt. Sie bringen beides einfach mit:

In der Erfurter Straße in Berlin-Schöneberg kam es in einer Notunterkunft zu einer Auseinandersetzung, bei der drei Menschen verletzt wurden. Es war bereits der dritte Polizeieinsatz in 24 Stunden – in derselben Unterkunft.

In der Nacht zum Montag kam es in der Erfurter Straße in Berlin-Schöneberg nach B.Z.-Informationen zu Streitigkeiten zwischen Bewohnern der dortigen Notunterkunft. Dabei erlitten drei Personen leichte Verletzungen u.a. Kopf- und Stichverletzungen, darunter ein 11-Jähriger. Wie es zu der Auseinandersetzung zwischen war vorerst noch unklar.

weiter auf bz-berlin.de

Reklame:

Protst braucht Druck

 

tropftdasblut


Kommentar verfassen