USA-Wahlausgang noch völlig offen – Killary führt in Umfragen knapp


Mit dieser Wahl entscheidet sich auch die Weltpolitik und damit unsere Zukunft. Killary gilt als Hardliner im Konflikt gegen Russland. Ein möglicher Dritter Weltkrieg würde hauptsächlich in Europa ausgetragen.

uswahl

Im Schlussspurt ihres erbittert geführten Wahlkampfs haben die US-Präsidentschaftskandidaten Hillary Clinton und Donald Trump noch einmal alle ihre Kräfte mobilisiert. Am Tag vor der Wahl absolvierten sie am Montag ein Marathonprogramm in mehreren der als wahlentscheidend geltenden Bundesstaaten. Die Umfragen sagten ein knappes Rennen voraus.

 Im Schnitt der jüngsten Erhebungen lag die Demokratin nach Berechnung der Website „realclearpolitics“ landesweit 2,9 Prozentpunkte vor Trump. Damit hatte sich der Vorsprung der Ex-Außenministerin zuletzt wieder ein wenig vergrößert, lag jedoch weiterhin im Bereich der statistischen Fehlermarge, der eine verlässliche Vorhersage nicht ermöglicht.

Ohnehin ist nicht das landesweite Resultat bei der Wahl entscheidend, sondern vielmehr die Ergebnisse in den einzelnen Bundesstaaten. Denn der Präsident wird formell von einem Kollegium aus Wahlmännern und -frauen gekürt, in das die Staaten ihre Vertreter entsenden. Dabei gilt in den meisten Staaten die Regel, dass der dortige jeweilige Gewinner sämtliche Wahlleute zugeschlagen bekommt.

weiter auf epochtimes.de

Dieses Video macht Trump zum US-Präsidenten!

Protst braucht Druck

goodmorningtrump

 

 


One Comment

  1. Z

    Alles Schall und Rauch

    Trump wird nicht erlaubt zu gewinnen

    Egal wie gewählt wird, das Resultat wird Hillary als „Siegerin“ am Mittwoch hervorbringen. Die Schattenmacht erlaubt keinen Präsidenten Donald Trump, den sie nicht kontrollieren kann. Dieser Meinung ist auch Julian Assange, der in einem interview mit John Pilger gesagt hat, die Wahl zum Präsidenten ist zum Vorteil von Hillary Clinton arrangiert. „Meine Analyse zeigt, Trump darf nicht gewinnen. Warum sage ich das? Weil er jeden im Establishment gegen sich hat. Trump hat keinen einzigen aus dem Establishment auf seiner Seite, ausser vielleicht die Evangelikalen, wenn man sie zum Establishment zählen kann. Die Banken, die Geheimdienste, die Waffenkonzerne, ausländisches Geld etc. stehen alle hinter Hillary Clinton. Die Medien natürlich auch. Die Medienbesitzer und die Journalisten“, sagte Assange und so ist es auch.

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Trump wird nicht erlaubt zu gewinnen http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2016/11/trump-wird-nicht-erlaubt-zu-gewinnen.html#ixzz4PQEpp2Dt

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren