Total irre: Staatssekretärin Chebly will Flüchtlinge in Konzentrationslager schicken


Wenn das einer von der #AfD gesagt hätte, was die #Chebli da fordert. Aber welchen Sinn soll das haben? Maximal dass sich die Islamisten abfeiern und Selfies von sich und den KL machen und in die Heimat schicken werden mit den unflätigsten Zoten, an welch historisch schönem Ort sie wären. Ich meine, solche völlig unqualifizierten und überforderten Staatssekretärinnen müssen wir durchfüttern. Wer weiss, welche Schwänze… nee sag ich jetzt nicht. Ich weiss nicht, wie sie an diesen Job gekommen ist. Kompetenz oder Intelligenz war mit Sicherheit nicht der Grund.

Die Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli (SPD) hat vorgeschlagen, den Besuch einer KZ-Gedenkstätte zur Pflicht zu machen – für Deutsche und Migranten. „Ich fände es sinnvoll, wenn jeder, der in diesem Land lebt, verpflichtet würde, mindestens einmal in seinem Leben eine KZ-Gedenkstätte besucht zu haben. Das gilt auch für jene, die neu zu uns gekommen sind“, sagte Chebli der „Bild am Sonntag“. Besuche eines früheren Konzentrationslagers sollten zum Bestandteil von Integrationskursen werden.

Quelle: tagesspiegel.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.