Terrorhelfer demonstrieren in Berlin für mehr Flüchtlinge


Sie machen den Eindruck von Borderlinern, wie sie ihre Schildchen halten. Sehen aus wie Maria, die Flüchtlingshelferin aus Freiburg, welche von einem Flüchtling vergewaltigt und ersäuft wurde… Dass Gutmenschen geisteskrank sind, ist medizinisch belegt. Dass die Schildchenhalter sich zu aktiven Terrorhelfern und Mittätern degradieren, sollte jedem vernünftig denkenden Menschen klar sein. Ohne ihr debiles #RefugeesWelcome-Geseier und Merkels krimineller Grenzöffnung wäre der Terror-Flüchtling nicht im Lande. Dabei machen es viele der Flüchtlingshelfer nicht so uneigennützig, wie sie vorgeben. Sie sahnen kräftig mit ab im Flüchtlings-Business. Über mit Millionen geförderte Flüchtlingshilfsvereine, über Kursangebote. Geschröpft wird immer der Steuerzahler… Terror hat nichts mit Flüchtlingen zu tun?Lächerlich!

„Wir lassen nicht zu, dass geistige Brandstifter den entsetzlichen Anschlag für ihre Hetze und ihren Hass instrumentalisieren“, sagte der grüne Bundestagsabgeordnete Özcan Mutlu, der zur Gegenkundgebung aufgerufen hatte. Teilnehmer hatten dafür auch Transparente mit der Aufschrift „Solidarität, Toleranz, Liebe“ gemalt. – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/25357624 ©2016

Diese Zustände beseitigen: CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!

verpisst_euch_2


One Comment

  1. Hans John

    Nach Augsburg und München, nach Freiburg und Berlin, kann ich diese Leute nur noch mit voller Verachtung bedauern. Sie sollten lieber für Grenzkontrollen und das Abweisen von Leuten ohne Pässe, die aber alle Smartphones bei sich haben, auf die Strasse gehen.

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren