Bernie Sanders für Querfront mit Trump gegen das Establishment

Beide erklärten sich während des Wahlkampfes als Gegner des Establishments: Trump versprach eine anti-imperialistische Außenpolitik während Bernie Sanders für die Rechte der sozial Schwachen eintrat. Als Sanders aus dem Rennen flog, waren viele seiner Anhänger nicht bereit, anstatt seiner Hillary Clinton zu wählen. So erklärte Hollywoodstar und Sanders-Anhängerin Susan Sarandon, …

Alkoholiker Juncker lästert über Trump

Juncker (“Nur weil ich gern besoffen bin, bin ich doch kein Alkoholiker”) lästert über Trump, dass dieser nicht weltmännisch genug sei. Klar, Juncker ist auch der unbestrittene King im Betatschen und Abknutschen der Leute… Wenn das Weltmannhaftigkeit bedeutet…. 😀 😀 😀 Donald Trump gibt gerne den weltgewandten Geschäftsmann. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude …

SPD mißbilligt Glückwünsche der AfD an Trump

Wie erbärmlich ist das denn. Wenn die gesamte Riege der Altparteien aufs falsche Pferd gesetzt haben, sollen die anderen jetzt auch schmollend in der Ecke stehen müssen? Die AfD hatte doch auch schon VOR der Wahl zu Trump gehalten, schon allein, um KILLARY zu verhindern. Ihr werdet Eure Wendehalsfähigkeit schon …

Van der Bellens Blitzkrieg zum Bundeskanzler?

Van der Bellen, der offensichtlich im ersten Wahlgang nur mit massigem Wahlbetrug seine knappe Mehrheit zum Bundeskanzler schaffte, will jetzt auf Nummer sicher gehen. Propagandistischer Blitzkrieg gegen Hofer. Also sucht er sich einfach aus einem alten Bildband ein paar Führer-Bilder raus und posiert vor gleichen Motiven 😀 😀 😀 Allein …

Lügenpresse wollte Schönheitskönigin dafür bezahlen, Trump zu belasten

US-Medien haben einer russischen Schönheitskönigin mehrmals Geld dafür geboten, Donald Trump im US-Wahlkampf zu verunglimpfen. Doch die Russin Oxana Fjodorowa, Gewinnerin der Wahl zur Miss Universe, die der Milliardär Trump 2002 veranstaltet hatte, will dafür nie einen Anlass gesehen haben. Westliche Medien hätten sie während des Wahlkampfs mehrmals geradezu belästigt, so …

Rot-Fascho nennt Trump “modernen Faschisten”

Augstein: Trump ist ein moderner Faschist Die US-Bürger haben Donald Trump zum Präsidenten gewählt – für den Publizisten Jakob Augstein ist dies ein historisches Ereignis, das die Welt verändern wird. Denn zum ersten Mal sei ein “richtiger, echter Populist an die Spitze eines westlichen Staates gekommen” Weiter auf inforadio.de