Michael Winklers Tageskommentar – 10.05.2017

Im 16. bis 18. Jahrhundert gab es eine Wirtschaftspolitik, die Merkantilismus genannt wurde. Dahinter steckte der Gedanke, wenn ein Staat sich verhalte wie ein Kaufmann (lateinisch: Mercator), also möglichst viel produziere und verkaufe, um soviel Geld wie möglich einzunehmen, würde der Staat reich. Solange nur begrenzt viele Zahlungsmittel, damals Edelmetalle, …

Michael Winklers Tageskommentar – 26.1.2017

Der Dow-Jones-Index hat das erste Mal überhaupt die 20.000 Punkte überschritten – 20.060, aktuell um 19:08 MEZ. Der DAX hat ebenfalls gut geschlossen – 11.806 Punkte, höher gewesen war er zuletzt am 22. Mai 2015. Sein Allzeithoch hatte er kurz zuvor, am 10. April, mit 12.375 Punkten. Offenbar findet die …

Michael Winklers Tageskommentar 25.1.2017

Die SPD hat einen Kanzlerkandidaten nominiert. Es ist nicht Stinkefinger Sigmar das Pack Gabriel, sondern, wie auch die SPD-Führung zuerst aus der Presse erfahren hat, Martin Schulz. Und nicht nur das, Schulz bekommt sogar das zweitschönste Amt nach dem Papst: Er darf SPD-Vorsitzender werden. Ansonsten soll eine Postenrochade im Bundeskabinett …

Michael Winklers Tageskommentar vom 24.12.16

Anis Amri hat fast alles richtig gemacht, streng nach dem Handbuch für korantreue Muslime. Er hat, um die Größe Allahs zu verdeutlichen, mit einem Lkw einen unislamischen Weihnachtsmarkt der Ungläubigen gesprengt und zwölf Khuffar zur Hölle geschickt. Er hat, streng nach Handbuch, einen Identitätsnachweis hinterlassen. Das ist so üblich, denn …

Michael Winklers Tageskommentar 21.12.16

Den deutschen Propaganda-Medien war es wichtiger, nach der Befindlichkeit der Kanzlerin zu fragen, als internationale Nachrichten zu bringen. Laut CNN wurde Donald Trump vom Wahlmännerkollegium mit der erwartbaren Mehrheit gewählt, es gab nur einen Abweichler, der für die Kriegstreiberin Killary gestimmt hat. Die Voten der einzelnen Staaten wurden nach Washington übermittelt …

Michael Winklers Tageskommentar 20.12.16

Die deutschen Arbeitnehmer arbeiten sich krank. Mit 15,2 Fehltagen pro Person wurde 2015 ein neuer Rekord erreicht, 2014 waren es noch 14,4 Tage gewesen, 2013 sogar nur 11,8 Tage. Die häufigsten Krankschreibungen gibt es übrigens in der Öffentlichen Verwaltung. Die Beamtenwitze überlasse ich Ihnen, da gibt es ganze Sammlungen im …

Michael Winklers Tageskommentar 19.12.16

Hat Martin Schulz wieder angefangen zu trinken? Er verkündet, daß die SPD bei den Bundestagswahlen stärkste Partei werden kann… Nach aktuellen Umfragen liegt die SPD bei 21 Prozent, die Union hingegen bei 37 Prozent. Andererseits, 2005 hatte es streckenweise so ausgesehen, als würde die damals neue Kanzlerkandidatin Merkel die absolute …

Michael Winklers Tageskommentar 18.12.16

Können Sie mit dem Begriff „Umweltzonen“ etwas anfangen? Wenn nicht – Sie haben da eine Plakette an der Windschutzscheibe, grün ist die beste, dann folgt gelb und schließlich rot. In die Umweltzonen dürfen Sie nur hineinfahren, wenn Sie die entsprechende Plakette haben. Wobei es völlig egal ist, was Ihr Auto …

Michael Winklers Tageskommentar 17.12.16

Russen und Syrer haben in Aleppo gewonnen. Und was ist mit Amerikanern und Irakern in Mossul? Passiert da noch etwas? Werden da womöglich Zivilisten bombardiert, ohne daß wir das erfahren? Schließlich brach es Angela der Unbelehrbaren und Selbstherrlichen Merkel das Herz., als sie von den Zivilisten in Aleppo hören mußte… …

Michael Winklers Tageskommentar 16.12.16

Der Bürgermeister Ostaleppos ist nach Brüssel gekommen und hat sich dort über den Frieden bringenden Präsidenten Assad beschwert. Nun, es ist guter Demokratenbrauch, den Posten ausgerechnet dann zu verlassen, wenn man am dringendsten gebraucht wird. Feige nach Brüssel abzuschwirren, wenn in Ostaleppo ein Neuanfang stattfinden soll, zeugt nicht gerade davon, …