Syrer-Flüchtling wusste nicht, dass Vergewaltigung hier strafbar ist


image_print

illegal

Ein syrischer Flüchtling in Berlin: schlägt seine Frau regelmäßig zusammen, vergewaltigt sie und fickt sein 3-jähriges Kind und wusste nicht, dass das in seinem ihn aushaltenden Gastgeberland eventuell illegal sein könnte. Sind doch SEINE Frau und Kinder, damit könne er machen, was er wolle… Er sei ja auch traumatisiert und käme aus dem Krieg…

Die ihm vorgeworfenen Handlungen räume er auch ein, wusste aber nicht, dass es Straftaten seien. Zum Beispiel warf er, als ihm die Schlange bei der Essensausgabe zu lang wurde, sein 3-jähriges Kind auf den Boden und trat auf es ein, bis ihn 2 Männer fortzogen. Später behauptete er, es sei ihm aus Versehen runtergefallen…

Quelle: express.co.uk

Protst braucht Druck

wertvolleralsgold

 

 


Kommentar verfassen