Südländische Täter zwingen Kind, der Vergewaltigung seiner Mutter zuzuschauen


image_print

Sieht so die „kulturelle Bereicherung“ durch die zugewanderten Fachkräfte (in Sexualkunde?) aus? Diese perversen Triebtäter müssten sofort abgeschoben oder zumindest interniert werden. Schützt endlich die hiesige Bevölkerung vor der islamischen Vergewaltigungswelle! In Lüneburg ist es zu einem widerlichen Vorfall im Kurpark gekommen. Laut Angaben der örtlichen Polizei wurde eine 23-jährige Frau vor den Augen ihres Kleinkindes Opfer eines sexuellen Übergriffes. Jetzt sucht die Polizei dringend nach Zeugen.

Die widerliche Tat ereignete sich in den frühen Abendstunden (18.30 Uhr) am 1. Oktober im Lüneburger Kurpark. Die junge Frau spazierte gemeinsam mit ihrem Kind durch den Park, als zwei Männer im Bereich des Fußwegs hinter dem Ententeich ihren Sohn und sie selbst von hinten erst umschubsten und dann festhielten.

Während das Kind festgehalten wurde, kam es zu einem sexuellen Übergriff auf die Frau. Kurze Zeit später ließen die Männer von ihr ab und flüchteten. Die Frau erstatte Anzeige, die Fahndung läuft auf Hochtouren.“ – Quelle: http://www.mopo.de/24851446 ©2016

Reklame:

Protst braucht Druck

Kommentar verfassen