Stuttgart 21 steht vor dem Finanz-Kollaps


Wenn die Polit-Maden immer über Steuerhinterziehung reden und darüber, dass diese die Schuld an jeglicher Finanzmisere sei, dann vergessen sie, die andere Seite zu erwähnen. Die Steuerverschwendung. Dem Steuerzahler ist es letztlich egal, ob er den Euro für Steuerhinterzieher oder -verschwender erarbeiten muss. In der Bilanz ist es immer ein Euro. Steuerverschwendung sollte mit dem gleichen Strafmaß geahndet werden, wie die Hinterziehung. Also müssten steuerverschwendende Politmaden für jede 100.000 Euro Verschwendung genauso belangt werden, wie jemand, der 100.000 Euro hinterzieht. Dann säßen die Verantwortlichen Politverbrecher von Stuttgart 21, Berlin-Flughafen BER oder Elbphilharmonie für Jahre hinter Gittern. Verdienterweise!

stuttgart21

Dem umstrittenen Bahnprojekt Stuttgart 21 droht offenbar schon bald das Geld auszugehen. Die bekannt gewordenen Mehrkosten von rund 500 Millionen Euro sind nur die halbe Wahrheit. Tatsächlich ist das gesamte Baubudget schon jetzt nahezu ausgeschöpft….

Dabei ist das Land mit 930 Millionen Euro größter Mitfinanzierer des Bahnhofs. Gegenüber der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ haben sowohl Bund als auch Land eine Beteiligung an weiteren Kosten abgelehnt…. Wie die Bahn weitere Milliardenkosten ohne externe Hilfe stemmen soll, ist unklar. Wegen zu hoher Kosten muss der Staatskonzern ohnehin bereits kräftig sparen. Stellen werden abgebaut, Nachtzüge abgeschafft, Instandhaltungswerke geschlossen.

Komplett auf n-tv.de

Passend dazu:

stuttgartshirt


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren