SPD muss mehr Partei der Menschen sein :D :D :D


image_print

Achtung, Kreide dürfte bald teurer werden wenn man bedenkt, wieviel die #Politverbrecher davon gerade fressen… Eine Partei, deren Vorsitzender (#fatsiggi), das eigene Volk als #dasPack bezeichnet, kann doch im Traum nicht daran denken, dass es ein Verzeihen gibt, nur weil der Rheinische Trunkenbold plötzlich merkt, dass es eng wird für die Abkassierer, wenn das Wahlvolk das Kreuz bei den anderen macht. Selbst der größte Trottel schnallt es doch (hoffentlich), wenn er dafür, dass er den Schmarotzern die Fettlebe finanziert, auch noch voll gepöbelt wird. 2017 ist Wahl. Da dürften Reihenweise dieser Politverbrecher der Arbeiterverräterpartei die Koffer packen müssen.

Schulz selbst hat keine Ambitionen den nächsten Parteivorsitzenden der SPD zu spielen, aber ist neben seiner Tätigkeit als EU-Parlamentspräsident, noch im Bundesparteivorstand der SPD tätig. Und deshalb gefällt ihm das Absacken der SPD gar nicht. Wenn Gabriel den „Faymann“ macht, ist alles wieder gut.

https://www.contra-magazin.com/2016/05/schulz-fordert-kurskorrektur-spd-muss-mehr-partei-der-menschen-sein/


Kommentar verfassen