SPD Martin Schulz und seine Kieferbrecher-Leibstandarte gegen kritische Bürger


„Eine falsche Bewegung und ich breche Dir den Kiefer!“

(BKA-Leibgardist von Martin Schulz)

Das süffisante Grinsen von Schulz kommt wahrscheinlich nicht irgendwoher. Weiss er in dem Moment, dass der Störer gleich im Keller „behandelt“ und im wahrsten Sinne des Wortes mundtot gemacht werden soll? Das Krasse an dem Video ist nicht der Auftritt des Querulanten sondern die Tatsache, dass es offensichtlich gang und gebe ist, Leuten, welche unangenehme Meinungen kund tun, zur Abschreckung anderer den Kiefer zu brechen. Nur einem investigativen Team von Kamera-Leuten ist es an diesem Tag zu verdanken, dass dieses Los dem Querulanten Sven Liebich erspart geblieben ist. Hört es Euch genau an. Hier in diesem Video ab Minute 3:50:

Diese Äußerung hat wahrscheinlich auch ein parlamentarisches Nachspiel. Die AfD ist auf diese verbale Entgleisung aufmerksam geworden. Und das nur durch die Kamera-Aufnahme. Vermutlich wäre der Querulant sonst im Keller des Krankenhauses „behandelt“ worden, so dass er nie wieder laut reden könne… Natürlich sollte auch geprüft werden, ob der Bundestagsmandatsträger Karamba Diaby um diese wahrscheinlich gängige Vorgehensweise mit Störern weiss. Auch das sollte in einer Anfrage zumindest benannt werden. 

Das ist die SPD! Die sind nicht besser als die schlimmsten Faschisten.

Quelle: Facebook

Dass BKA-Leute am nächsten Tag in der Klinik-Verwaltung Menschen unter Druck setzten, um sich selbst zu entlasten und einen Nachweis dafür suchten, dass sogar Klinik-Angestellte in den Auftritt des Querulanten verwickelt seien und diesen unterstellten, sie haben ihn möglicherweise in den geschlossenen Räumen vorher versteckt, ist eine Frechheit gegenüber allen in dem Krankenhaus tätigen Menschen. Zum Glück konnte diese Unterstellung ebenfalls im Video widerlegt werden. 

Nebeninfo: Diese BKA Personenschützer haben im späteren Gespräch auch noch mit ihrem exorbitanten Gehalt angegeben. Sie würden mehr Steuern zahlen, als ich mir vorstellen könnte. Dem Argument, dass sie faktisch netto nichts zahlen, weil sie ja zu 100 % aus dem Steuersack finanziert werden, egal was auf dem Bezügeschein steht, konnten sie nicht folgen. Das war schon wieder höhere Mathematik.

Der sich stets selbst überschätzende und in jedes Fettnäpfchen tretende Oberst Karamba D., der verfressene Feldwebel Martin S. der immer nur sagt „i seh nix, i hör nix und i woaß nix“ und der clevere und charmante ranghöchste Kriegsgefangene Colonel Sven L. 😁😁😁 Ein Käfig voller Helden…


One Comment

  1. Pingback: Karamba-Faschin: Das kann doch nicht wahr sein, wer hat den da rauf gelassen? – halle-leaks.de Blog

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren