„Soziologin“ Treibel fordert bessere Integration von Deutschen in die Einwanderergesellschaft


image_print

Diese Frau hängt schon das ganze Leben an der Titte des Steuerzahlers. Nicht einen Cent in das Sozialsystem selbst erwirtschaftet und fordert weitere vom aktiven Steuerzaher (der, der mehr in den Steuertopf einzahlt, statt im Gegensatz zu ihr immer nur herausnimmt) bezahlte Integrationskurse – aber auch für Deutsche!

integrationskurse

Es sei auch Schuld der Deutschen, wenn sich Einwanderer nicht integrieren wollen, sagt die Soziologin Annette Treibel. Sie forderte deshalb auf einer Veranstaltung Kurse für Einheimische.

In Zeiten anhaltender Migration müssen sich nach Überzeugung der Soziologin Annette Treibel auch Einheimische in das Einwanderungsland Deutschland integrieren.

Die Karlsruher Wissenschaftlerin plädierte bei einer Diskussionsveranstaltung am Donnerstagabend in Düsseldorf für „Integrationskurse für alle“. Obwohl Deutschland inzwischen ein Einwanderungsland sei, weigerten sich viele Deutsche und auch bereits vor vielen Jahren Zugewanderte nach wie vor, ihren Anteil ander Integration zu leisten…. 

Nutzen von millionenteuren Integrationskursen umstritten

 
„Vision Kino“ oder „Willkommen im Sport“: Über 100 Integrationskurse gibt es für Flüchtlinge. Ob die wirklich etwas bringen, ist unklar. Die notwendigen Millionen werden trotzdem ausgegeben. Quelle: Die Welt

Protst braucht Druck

wertvolleralsgold2

 


One Comment

Kommentar verfassen