Schulz sauer, dass Trump zeigt, dass Politik auch ehrenamtlich geht


Ex?-Alki Martin Schulz („Das, was die Flüchtlinge uns bringen, ist wertvoller als Gold!„) ist pikiert, dass Trump zeigt, dass Politik auch ehrenamtlich geht. Im Gegensatz zu allen in Europa amtierenden Politmaden, verzichtet Trump auf sein Präsidenten-Salär von jährlich 400.000,00 US-Dollar und schickt damit auch ein Zeichen an Politiker, welche sich und das Volk für viel weniger verkaufen… Diese „Gefahr für die Welt“ ist nur larifari… Ja, er ist eine Gefahr für das Establishment, wozu Made Schulz auf jeden Fall gehört.

schulz-politik-ehrenamt

Schulz warnt vor den Dämonen der Vergangenheit, denen die EU entgegentreten müsse. „Ich erwarte von der Gemeinschaft der 27 das klare Signal, dass wir zusammenbleiben, trotz der Probleme und Streitthemen“, sagt er. „Wie wichtig der Zusammenhalt ist, wird sich schon bei den Brexit-Verhandlungen zeigen.“

Schulz spricht auch über seine Angst vor einem möglichen US-Präsidenten Donald Trump. „Dann sitzt an einer Stelle, an der es ein Höchstmaß an Verantwortungsbewusstsein braucht, ein offenbar verantwortungsloser Mann“, sagt er. „Trump ist nicht nur für die EU ein Problem, sondern für die ganze Welt.“

weiter auf spiegel.de (aus September)

Die Altparteien haben komplett versagt, CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!

verpissteuch


Kommentar verfassen