Sachsen-Anhalt: Wieder Moslem-Terroristen hochgenommen


„Das, was die Flüchtlinge uns bringen, ist wertvoller als Gold.“ (SPD Schulz). Also wenn Terror, Vergewaltigungen, Mord und Totschlag wertvoller als Gold sind, mag er Recht haben. Die Konjunktur fördern sie dahingehend in höchstem Maße, dass in der Polizei und Justiz, Gefängnissen etc. personell aufgerüstet werden muss, um das vom BKA bestätigte horrende Wachstum der Kriminalität durch diese angeblichen „Flüchtlinge“ auch nur annähernd verarbeiten zu können… Eigentlich ist es keine Frage, ob, sondern WANN der nächste Terror-Anschlag im Namen Allahs in Deutschland passiert… (wenn man die täglichen Vergewaltigungen nicht ebenfalls als Terror an der deutschen Bevölkerung bezeichnen möchte).

Terrorverdacht in Sachsen-Anhalt! Im Land ist erneut ein Einsatz wegen Ermittlungen gegen mutmaßliche Mitglieder der Terrormiliz Islamischer Staat erfolgt. Beamte des Landeskriminalamts (LKA) durchsuchten am Mittwochmorgen eine Wohnung in Wittenberg sowie eine leerstehende Betriebsstätte in Lützen (Burgenlandkreis), wie ein LKA-Sprecher in Magdeburg sagte. Dabei seien Unterlagen und Speichermedien sichergestellt worden. Experten sollen sie in den kommenden Tagen auswerten. Es handele sich um Objekte, in denen sich ein mutmaßlicher Unterstützer der Terrormiliz zwischenzeitlich aufgehalten haben soll. – Quelle: http://www.mz-web.de/26875488 ©2017

Wir müssen auch andere Wege beschreiten, auch auf der Straße aktiv werden, um zumindest Keile zu verlegen, um den destruktiven Zug zu verlangsamen, bis mehr und mehr Leute aufwachen und über die verbrecherischen Methoden unserer ReGIERung klare Sicht erlangen… Ein Weg ist, dass Ihr selbst Aufkleber bestellt und verklebt oder diese Aufkleber an Leute weitergebt.


Kommentar verfassen