SA der Neuzeit – Kauft nicht bei Möbelpackern + Update


image_print

Foto der Werbung: €ric Eigendorf (SPD-Stadtrat Halle – FB-Seite)

Update:

ebert

Reaktion auf Umzugsunternehmer: Werbung für Buch gegen Rechts

Die Antidemokraten ziehen nach 😀 Zuerst hetzt Karambas ParteigenoSSe die SAntifa gegen die Buchwerbung vom Umzugsunternehmer Ebert, was Ihr im Vordergrund an den Schmierereien auch sehen könnt. Danach tun sie so, als seien sie Demokraten. Erbärmlicher geht´s wirklich kaum.

Ach ja. Der Denunziant war Blockwart €ric (Eric Eigendorf, SPD) – Es gehört Chuzpe dazu, dass Dr. Karamba Diaby nach der Blockwartmeldung in Nazimanier seines GenoSSen auf den Zug aufspring, um Werbung für sich zu machen. SPD bitte unter 5 %…

Es ist bezeichnend, zu sehen, welche Werbung beschmiert ist und welche nicht. Eine bessere Demaskierung der Feinde von Meinungsfreiheit und Demokratie ist kaum möglich 😀 Ebert als Unternehmer zahlt die Werbung aus seiner Tasche, Karamba die seine aus Steuergeldern, Geld für sein Bundestagsmandat, welches den Steuerzahler jeden Monat ab 10.000 Euro aufwärts kostet… Diese Politschmarotzer müssen weg.

Lustig auch, dass 1 Euro an die „Initiative Gesicht zeigen“ geht. Also genau das, was die SAntifa gern tunlichst vermeidet.

Was früher die Juden waren, sind heute in Halle die Möbelpacker. Obwohl €ric es vehement abstreitet, niedere eigene Wünsche mit diesem Post zu erfüllen, ist die Marschrichtung klar:

eigendorf

Quelle des Postings: https://www.facebook.com/eric.eigendorf.spd/photos/a.208095056061311.1073741829.206627416208075/503399829864164/?type=3

Dem Umzugsunternehmen ist es doch selbst überlassen, wie und für wen oder welches Produkt er wirbt. Eines hat er geschafft. Er ist im Gespräch. Auch €ric hat es geschafft, er auch. Noch nie hatte eines seiner Postings eine solche Reichweite erhalten. Ausgerechnet jetzt mit einem denunziatorischen Beitrag schafft er es? Wenn das Schule macht 😀

€ric legt Wert darauf, dass es auf keinen Fall eine Aufforderung zu Straftaten sein solle. Aber wie wir es wissen, so weiss es auch der kleine Stadtrat (der Martin Kübelböck nicht unähnlich sieht), wie die Reflexe innerhalb seiner Fans und Follower funktionieren. Darunter sind nicht wenige Asoziale Krawallmacher aus den Reihen der sogenannten Anti-Deutschen. Was folgen könnte und €ric auch vorher gewusst haben dürfte? Demonstrationen, Farbattacken, Brandanschläge etc. auf das Unternehmen. Soweit will €ric erst einmal gar nicht selbst gehen. Ihm reicht es erst einmal, wenn die Stadt nicht mehr bei Juden, ähm Möbelpackern kaufen tut. Den Rest übernimmt die SA, die sich in der Neuzeit noch ein „ntifa“ angehängt hat. Der Rest ist unverändert. Die Uniform sind keine braunen Hemden mehr, sondern heute schwarze Kapuzenpullis. Die Stiefel sind Turnschuhen gewichen. Aber in der Gruppe natürlich ist diese SA der Neuzeit genauso schlagkräftig. Um obige Straftaten zu begehen, nutzen sie das Dunkel der Nacht – Ein An- und Verkaufsgeschäft in Halle musste schon mehrfach dran glauben. Einem Textilgeschäft haben sie einen Feuerlöscher im Laden während der Öffnungszeiten entleert, nicht ohne sich zu vergewissern, dass wirklich NUR die weibliche Verkäuferin anwesend ist, welche danach in der Klinik ambulant behandelt werden musste. Am Tag nach dem Ausschlafen (arbeitstätig sind die wenigsten dieser neuen SA-ntifa) wird der faschistische Kampf im Internet ausgefochten..

Natürlich muss der Jude, ähm Möbelpacker erst mal dran sein. Sie müssen dafür sorgen, dass keiner mehr bei diesem Möbelpackerschwein kauft. Das Ergebnis seht Ihr hier: https://www.facebook.com/fachumzug/reviews/

pellegrino

Man trifft bei der Durchsicht der Firmenreviews auf alte Bekannte. Der verlauste Lockenstrulli vom Markt z. B. der schon durch versuchte Gewalttätigkeiten gegen Montagsdemonstranten auffiel und seine ganzen Genossen…

micha-2

Wir können natürlich nicht beweisen, dass €ric das beabsichtigte, aber wir dürfen annehmen, dass er weiss, wie die Mechanismen in diesem durchaus gewaltbereiten Klientel funktionieren.

Heute Abend ist Feier im Drogenschuppen Reil78, für welchen sich das Finanzamt komischerweise nicht interessiert (nicht interessieren darf?)… An Herrn Eberts Stelle würde ich die heutige und künftigen Nächte aufpassen und/oder verdammt gut versichert sein. Wer weiss, was das Gelichter sich im Drogenrausch alles einfallen lässt.

Ach ja, zur Party der Junkies: https://www.facebook.com/events/1074354069291903/

Dort trifft man auch gleich wieder auf die Trolle, die die negativen Kommentare auf der Firmenseite hinterlassen haben:

micha

Da schließt sich der Kreis… Das Schräge ist, dass diese Typen, die ihr ganzes Leben NUR vom Steuerzahler leben, hier Leute anpissen, die genau diese Steuern zahlen. Wie lange denkt Ihr, geht das noch gut?

Sven traf Akif vor kurzem:

Das war auf einer Buchvorstellung zum Buch „Umvolkung“, welches zu empfehlen ist und es hier gibt: http://amzn.to/1Yxx5lp

Umvolkung heißt Pirinccis neues Buch. Es ist eine ätzende und zugleich verzeifelte Antwort auf die Frage, »wie die Deutschen still und leise ausgetauscht werden«. Mit »Deutschland von Sinnen« blies der türkischstämmige Erfolgsautor Akif Pirincci vor zwei Jahren frische Luft in die stickige Debatte. Seither hat Deutschland ein Flüchtlingschaos ungeahnten Ausmaßes angerichtet und den »Austausch« des eigenen Volkes vorangetrieben. »Umvolkung« nennt Pirincci das in Anspielung auf die verrückte Idee der Nationalsozialisten, ganze Volksgruppen wie Schachfiguren zu verschieben. Pirincci beschreibt den Riß, der quer durch ein verrückt gewordenes Volk geht: Wollen wir zur Minderheit im eigenen Land werden oder wollen wir es nicht? Wollen wir unsere Lebens- und Rechtsordnung behalten oder wollen wir sie aufgeben? Bleiben wir vernünftig oder drehen wir durch?

»Umvolkung« ist eine Bestandsaufnahme dessen, was seit »Deutschland von Sinnen« passiert ist – auch mit dem Autor selbst: Pirincci ist der bisher letzte Autor, dessen Werk in Deutschland vollständig vernichtet werden sollte. Dank eines Netzwerks aus Verlagen, Internetportalen und mutigen Publizisten ist es dem Establishment nicht gelungen, dieses Exempel zu statuieren. »Umvolkung«, sein neues Buch, ist der Beweis dafür.


One Comment

  1. Pingback: Wer sind die linken Flüchtlingsgegner in Berlin? | halle-leaks.de Blog

Kommentar verfassen