Richter lassen Flüchtlinge nach erwiesener Gruppenvergewaltigung laufen


Das ist eine Verhöhnung und nochmalige Vergewaltigung des Opfers! Bewährung ist wie Laufenlassen. Gerade für diese islamischen Triebtäter, welche in ihren Herkunftsländern wirkliche Strafen für dort geahndete Vergehen bekommen. Kopf ab, Erhängen, Steinigen sind nur eine kleine Auswahl. Über diese „Bewährungsstrafe“ lachen diese Dreckschweine noch und reissen bald das nächste Opfer (in deren Augen „Deutsche Schlampen“)… Solchen Richtern wünsche ich von Herzen JEDEM eine Gruppenvergewaltigung durch sprichwörtliche „Crackn…“ (unflätige Bezeichnung für drogenhandelne und konsumierende Afrikaner). Sie sollten mindestens für Strafvereitelung im Amt UND Beihilfe und Begünstigung von Folgetaten verurteilt werden. Vielleicht ändern sich die Zeiten ja endlich bald…

Im Februar dieses Jahres hatten mehrere Jugendliche und junge Männer ein betrunkenes 14-jähriges Mädchen in Hamburg vergewaltigt und bei eisigen Temperaturen leicht bekleidet in einem Hinterhof abgelegt. Alle fünf Täter wurden nun zu Haftstrafen verurteilt – aber fast alle auf Bewährung…. Die vier Jugendlichen hätten die Tat eingeräumt, Reue gezeigt und hätten eine günstige Sozialprognose, begründete der Richter die Bewährungsstrafen. Verwandte und Freunde der angeklagten Jugendlichen im Zuschauerraum jubelten, als das Strafmaß verkündet wurde.

Quelle: t-online.de

Protst braucht Druck

wertvolleralsgold


One Comment

  1. Pingback: Irrer Afrikaner-Flüchtling versucht Richter zu erschlagen | halle-leaks.de Blog

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren