Ratten füttern verboten – endlich auch auf arabisch…


#Halle aus der Rattenzuchtstation auf dem Kinderspielplatz – Riebeckplatz 7-8

rattnzucht

Kann wer von Euren Kindern, die in der Schule zwangsislamisiert werden, mal schauen, ob in der arabischen Übersetzung auch was von Ratten, bzw. „Schadnagern“ steht?

Die restlichen einheimischen Mieter im arabisch dominierten Horrorhaus haben Kameraüberwachung auch wegen dem florierenden Drogenhandel – im Haus wird sich auch Heroin gespritzt – beantragt und Sicherungsketten an den Wohnungstüren (innenseitig). Beides wurde vom städtischen Vermieter „HWG“ abgelehnt..

Zur Story:

Keine Besserung im HWG-Haus bei den eingewanderten Rattenzüchtern in Halle

ratten

Auch Wochen nach den Medienberichten über die Rattenplage im Kindergarten durch die regelmäßige Fütterung durch Migranten (Essensreste und Müll fliegen einfach aus den Fenstern auf die Köpfe der spielenden Kinder) tut sich seitens des Vermieters und der Mieter nichts in Richtung Besserung.

„„Die Situation ist nicht hinnehmbar“, so bewertet Jens Kreisel, Leiter des Eigenbetriebs Kindertagesstätten die aktuelle Situation an der Kita „Kinderinsel“ am Riebeckplatz. „Das gefährdet den Betrieb.“

Anlass sind Vorkommnisse in den vergangenen Wochen. Immer wieder haben Hausbewohner der benachbarten Miethäuser der Halleschen Wohnungsgesellschaft (HWG) Müll und Zigarettenkippen aus dem Fenster in den Freibereich der daneben liegenden Kita geworfen. Die HWG hatte bereits Aushänge in den Häusern angebracht und um eine Besserung der Situation gebeten.“ 

Quelle: Du bist Halle

Es ist zwar richtig, dass der Vermieter Aushänge anbrachte, diese jedoch nur auf deutscher Sprache, welche von kaum einem der Bewohner der Problemhäuser verstanden wird:

schadnager2

hausordnung

Quelle: Facebook

weiter auf:

Keine Besserung im HWG-Haus bei den eingewanderten Rattenzüchtern in Halle

 


One Comment

  1. Pingback: Feuer-Fehlalarm im muslimischen Rattenhochhaus in Halle – halle-leaks.de Blog

Kommentar verfassen