Polizei Halle darf keine Täterherkunft mehr nennen…


image_print

Sie liest sich eh immer gleich „südländisches Aussehen“, „schwarze Hautfarbe“ oder „dunkler Teint“… Aber es erinnert irgendwie an Vogel-Strauß-Taktik, als gäbe es nicht, was man nicht benennt. Jede Gemeinde in Deutschland wird seit beginn der sogenannten Flüchtlingskrise in ungeahntem Maße mit Kriminalität überzogen, Raub, Schlägereien, Vergewaltigungen… Das habe natürlich alles mit nichts zu tun, schon gar nicht mit dem Islam. Wann endlich wachen wir auf und ziehen die wahren Schuldigen zur Verantwortung? Die da wären, Eure regionalen Politverbrecher in den Rathäusern und die #Refugeeswelcome-Schreier in den profitierenden Vereinen der Asylindustrie? Hier die letzten Meldungen aus Halle:

Im Bereich der Albert-Einstein-Straße / Ernst-Häckel-Weg kam es am Freitag gegen 20.00 Uhr zu einer Straftat. Ein 26Jähriger war dort zu Fuß unterwegs, als er von zwei unbekannten Tätern angesprochen wurde. In der weiteren Folge wurde er verbal bedroht und die Herausgabe von Bargeld gefordert. Aus Angst übergab der Hallenser seine Geldbörse. Einer der Täter stieß ihn dann zu Boden und das Duo flüchtete mit der Beute. Der 26Jährige blieb unverletzt. Quelle: dubisthalle.de

In der Leipziger Straße kam es am Samstag kurz nach 05.00 Uhr zu einer Körperverletzung. Zwei Männer im Alter von 27 und 28 Jahren (Deutsche) wurden aus einer Gruppe heraus geschlagen und getreten. Beide wurden hierbei verletzt und mussten ärztlich behandelt werden. Die Ermittlungen dauern an. Quelle: dubisthalle.de

Lediglich, wo man es nicht vermeiden kann, da Einheimische diese Gegend in weitem Bogen meiden, werden noch Täter mit Herkunft benannt: Kurz vor 02.00 Uhr kam es in einer Bar in Halle-Neustadt am Treff zu einer Auseinandersetzung. Eine Gruppe von ca. 10 afrikanischen Bürgern wollte die Lokalität betreten. Gegen die Personen soll ein Hausverbot für die Bar bestehen, weshalb ihnen der Zutritt verwehrt wurde. Die Personengruppe äußerte ihr Unverständnis und zerschlug Flaschen. In der weiteren Folge kam es zwischen einem unbekannten afrikanischen Bürger und einem Hallenser (45 Jahre) zu einer Rangelei. Der 45Jährige, welcher einem Angestellten der Bar helfen wollte, wurde hierbei leicht verletzt. Die Ermittlungen dauern an. Quelle: dubisthalle.de

Protst braucht Druck

 

wertvolleralsgold2


Kommentar verfassen