Putzfrau wegen Kritik an sogenannten “Flüchtlingen” wegen Volksverhetzung verknackt

Komisch das Rechtsverständnis der heutigen korrupten Richterschaft… Also wenn Linke “Alle Soldaten sind Mörder” sagen, werden sie nicht belangt, weil angeblich kein konkreter Soldat damit gemeint ist. Wenn eine Putzfrau über Merkels Goldstücke behauptet: “Flüchtlinge wären Verbrecher”. Dann solle das Volksverhetzung sein… Wo ist da die genaue Eingrenzung des Betitelten? …

UN-Umvolkungsprogramm – USA steigen aus und Ungarn kündigt Nichtunterzeichnung an

Die “Flüchtlings”-Ströme werden von den UN-Verbrechern als “weltweites” Phänomen betrachtet, dem man sich stellen müsse. Ja, aber nicht durch Ausstellen von Papieren nach den Phantasieangaben dieser “Flüchtlinge” sondern durch konsequente Grenzsicherung mit schwerem Gerät und zielsicher ausgebildeten Grenzschützern! “Die UN-Vollversammlung beschloss am Freitag in New York den Text für den …

Compact TV – Der Wochenrückblick 15.07.2018

Lebenslänglich Knast – so lautete das Urteil gegen Beate Zschäpe vor dem Münchner Oberlandesgericht. Alles andere wäre im fünf Jahre dauernden NSU-Prozess aber auch eine Überraschung gewesen. Doch abgeschlossen ist das Kapitel Nationalsozialistischer Untergrund damit noch lange nicht. Denn viele Fragen bleiben offen, einige davon hatten Justiz und Politik offensichtlich …

Flüchtlingsterror in Halle-Saale: 15jähriger ins Krankenhaus geprügelt

Wie lange noch? Polizei, Staatsanwälte, Richter lassen diese Invasoren offensichtlich auf Befehl “von oben” weitgehend gewähren. Es gibt nur selten gerechte Strafen für deren Marodieren. Nein, sie flohen nicht vor Krieg und Verfolgung. Sie haben beides einfach mitgebracht. Wir brauchen Bürgerwehren! “In Halle soll ein 15-jähriger Syrer aus einer Gruppe …

Sven Liebich im Interview mit der Washington Post über die Putin-Shirts

Zuerst war da die Email von einem Herrn Anton Trojanowski, Leiter der Moskauer Redaktion der Washington Post. Man sei über das umfangreiche Angebot an Putin-T-Shirts auf die Firma, bei welcher ich arbeite, aufmerksam geworden. Ein Artikel über die Wahrnehmung der Person Putin in der westlichen Welt sei geplant und ob ich dazu etwas sagen könne. “Ja, klar” hab ich geantwortet und ein Termin wurde ausgemacht. Herr Trojanowski weilte gerade in Berlin, kam mit dem ICE nach Halle runter, dann in die Firma. Das Gespräch war ausgesprochen freundlich und das Ergebnis ist auch kein Verriss, wie vielleicht zu befürchten gewesen wäre. Lustige Anekdote am Rande. Am Ende des Termins rief sich Herr Trojanowski ein Taxi zurück zum Bahnhof und als der Taxifahrer zur Firma kam und ausstieg, frug er sofort: “Was kostet das T-Shirt?” und wies dabei auf mein Putin-Shirt, welches ich trug. Hätten wir das Taxi gerufen, hätte Herr Trojanowski sicher geglaubt, das wäre abgesprochen gewesen. Der Taxifahrer bekam gleich eines geschenkt. Bessere Werbe-Multiplikatoren als Taxifahrer kann man sich doch nicht wünschen 🙂

Es geht darum, wie internationale freiwillige Multiplikatoren Putins gutes Image noch forcieren. Svens Teil auf Deutsch zusammengefasst:

“In Halle zum Beispiel verkauft Sven Liebich, ein rechtsgerichteter (das weise ich von mir!) Aktivist Unternehmer Tausende von Putin-T-Shirts. Am beliebtesten eines, wo Putin lächelnd mit Sonnenbrille auf einen gephotoshopten tätowierten Oberkörper den Finger zeigt…  “Es geht um Hoffnung auf Veränderungen” sagt Liebich als Begründung, warum diese Shirts sich so gut verkaufen. “Vielleicht ist es auch die Sehnsucht nach einem Erlöser und Befreier.”

“Liebich, der deutsche T-Shirt-Hersteller, druckte seine ersten Putin-Shirts im Frühjahr 2014 – zum Beginn der Ukraine Krise, welche viele Deutsche als angezettelt u. A. durch die USA betrachteten, um größeren Krieg zwischen Russland und Europa herbeizuführen. Aber auch als die Ukraine-Krise aus den Schlagzeilen rückte, blieb die Nachfrage ungebrochen. Liebich meint, dass Kritiker von Merkel und ihrer Akzeptanz von Flüchtlingen, Putin als jemanden sehen, der anders gehandelt hätte. Mehr im Interesse seiner eigenen Landsleute…

Die Presse sagt uns, Putin sei böse. Die Menschen jedoch erkennen, dass sie von der Presse häufig belogen werden. Sagt also die Presse, dass Putin böse sei, müsse er ja gut sein. Liebich trug eines seiner Putin-Shirts am Nachmittag, als ein Taxi auf den Hof fuhr, um einen Passagier abzuholen. Der Taxifahrer sprang heraus und fragte: “Wieviel kostet eines von den Shirts? Das Ding ist wirklich toll.” 

Quelle im Original auf washingtonpost.com

lade Bild ... lade Bild ...

GEZ-Mietmaul ruft im ZDF zu gewaltsamen Putsch gegen Trump auf

Ein neuer Höhepunkt, den sich vor 2 Jahren niemand im Traum hätte vorstellen können, ist das offene Plädoyer eines stellvertretenden ZDF-Chefredakteurs für einen gewaltsamen Putsch in den USA gegen den gewählten Präsidenten. „Wenn die Generäle in Trumps Kabinett nur – pflichtbewusst – geblieben sind, um das Schlimmste zu verhindern, dann …

Halle-Silberhöhe: Flüchtlinge verwackeln sich mit Eisenstangen. Polizei unterbindet.

Mensch, lasst sie doch untereinander diese kulturellen Besonderheiten ausleben. Den Rest könnt Ihr einpacken und sofort außer Landes schaffen. Die Familie noch einsammeln für die Familienzusammenführung in den Herkunftsländern. Schon gibt es einen ganzen Haufen Problem weniger. “Nach Angaben von Zeugen sind hier mehrere Personen, darunter auch Frauen, mit Eisenstangen …

Menschenhändler und Schlepper-Kapitän fühlt sich im Stich gelassen

Gerade so eine Unperson, welche hilft, dass Deutschland an angeblichen Flüchtlingen regelrecht ersäuft, versucht über seine linksgrün-versifften Presse-Kumpels Mitleid zu heischen. Dass damit die Spendenbereitschaft der irren Gutmenschen angekurbelt werden soll, darf auch vermutet werden. Der Kapitän des Seelenverkäufers “Lifeline” steht in Libyen wegen seines als “Seenotrettung” getarnten Menschenhandels vor …