NSU: Thomas – Corelli – Richter – Warum er sterben musste


image_print

Derzeit wird gerade wieder spekuliert, ob Richter außer einen kurzen Kontakt zu Mundlos bei der Armee auch Kontakte zur #NSU hätte, also dem Trio, dem die #Dönermorde angehängt werden sollen.

Die Hauptzeugen (angeblichen Täter) wurden ja bereits 2011 entsorgt/umgelegt. Zschäpe entkam dem Clearing und hatte zufällig überlebt. Erst das machte den für den #tiefenStaat sehr belastenden Prozess nötig. Dass die „Linken“ sofort schrien, dass das „Nazi-Morde“ wären, geschenkt. Das Motiv ist klar. Der politische Gegner (Konkurrent im Kampf um die besten Plätze an den Fresströgen in den Parlamenen) sollte kaltgestellt werden. Und jetzt, nachdem immer offensichtlicher wird, dass dieses Trio rein gar nichts mit den Döner-Morden zu tun hatte, müssen die natürlich um so mehr an dem NSU-Märchen festhalten…

Aktuell ein Artikel auf Telepolis, aber:

montag

Corelli: Jerzy Montag weiss ganz sicher nicht alles

Die Hinweise, dass Corelli umgelegt worden ist, wie eine ganze Menge anderer Zeugen?

vacor

Das Rattengift heisst Vacor, Corelli eventuell ermordet

Das Motiv?

NSU gab es einfach nicht, es war ein langfristig eingefädeltes Konstrukt. Corelli hat vermutlich im Auftrag des Verfassungsschutzes schon in den 90ern eine Anzeige im „Weissen Wolf“ – eine Anzeige „Wir danken dem NSU“ geschalten, ohne zu wissen, warum und wofür… Es war einfach ein eingefädelter Joker, der später (2011) ausgespielt wurde. Keiner kannte diese ominöse Gruppierung.

Auch das angebliche Cover mit der Bezeichnung „NSU/NSDAP“ auf einer DVD ohne jeglichen Inhalt mit NSU-Bezug aus 2006 hatte nur der Verfassungsschutzagent Corelli (Richter), der diese wiederum einem anderen Verfassungsschutzagenten gegeben haben soll. Das sind die Beweise der Existenz eines angeblichen „NSU“ vor 2011.

„Befragt werden sollte er, weil bekannt geworden war, dass er schon vor Jahren, 2006, eine CD mit der Cover-Aufschrift „NSU/NSDAP“ an einen Rechtsextremisten in Hamburg übergeben hatte. Der wurde später selber V-Mann der Verfassungsschutzbehörde in der Hansestadt und reichte im Februar 2014 die CD dem Amt weiter.“ (Telepolis)

Corelli hätte dieses ganze Lügengebäude zum Einsturz bringen können. Ein klares Motiv für einen Mord durch die Dienste.

Das NSU-Thema ist spannend aber auch verdammt zeitaufwendig. Wer sich reinlesen mag, sollte hier anfangen:

Blogeinsteiger, wie anfangen, was lesen?


Kommentar verfassen