Nach Verbot: Islamisten gründen Nachfolge-Terror-Verein


image_print

neuer-terrorverein

Nach „Die wahre Religion“ organisieren sich die radikalen Muslime nun unter „We love Mohamed“. Der Kampf der Polizei gegen die Unterstützer des IS geht weiter.

Wuppertal. Das Verbot des Salafisten-Vereins „Die wahre Religion“ ist für die Bundespolizei vermutlich nicht mehr als ein Etappensieg. Nach Informationen der WZ firmieren die radikalen Muslime nun unter dem Namen „We love Mohamed“ und treiben ihr Spiel weiter.

Dennoch war die Razzia auch in Vohwinkel am Dienstag ein Erfolg. Die Polizei durchsuchte fünf Wohnungen. Gegen zwei Salafisten wurden Verbotsverfügungen erteilt. Ihnen ist nun untersagt, in Fußgängerzonen den Koran zu verteilen. Diese Aktion unter dem Titel „Lies“ war eine wichtige Werbeplattform. Damit hatten die Salafisten auch im Bergischen Land in den vergangenen Monaten immer wieder Kontakt zu Jugendlichen mit Migrationshintergrund gesucht.

weiter auf wz.de

Die Altparteien haben komplett versagt, CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!

verpissteuch


Kommentar verfassen