Muslimischer Messer-Jihad in Ulm – Auf Opfer eingestochen


In der Ulmer Weststadt ist ein Mann am frühen Dienstagmorgen niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden. Der Täter, der mit einer Gruppe anderer Männer unterwegs war, ist auf der Flucht. DiePolizeisucht jetzt Zeugen der Attacke.

Wie StaatsanwaltschaftUlmund Polizeipräsidium Ulm am Mittwoch mitteilten, war das 31-jährige Opfer mit seinem Bruder gegen 5 Uhr zu Fuß unterwegs. Sie waren auf dem Nachhauseweg. In der Kässbohrerstraße begegnete den Brüdern eine Gruppe Männer. Diese schrien lauthals umher….
Mann wird in Ulm auf offener Straße niedergestochen – weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Mann-wird-in-Ulm-auf-offener-Strasse-niedergestochen-id39615577.html

IS ruft Messermänner, um Europäer abzuschlachten

Protst braucht Druck

museltier


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren