Michael Winklers Tageskommentar vom 21.2.2016


image_print

Propaganda ist eine Kunst, die beherrscht sein will. Mein Fernseher hat mir heute gesagt, Adolf Hitler habe sich den Besuch Mussolinis in Berlin 1,35 Millionen Reichsmark kosten lassen. Dafür wurde die Stadt mit Säulen geschmückt und in ein Fahnenmeer getaucht. Rechnen wir über den Goldpreis – wobei eine Reichsmark nicht ganz so kaufkräftig war wie eine kaiserliche Mark des Jahres 1913 – so kommen wir auf 17,2 Millionen Euro. Für nicht mal 20 Millionen Euro hat Hitler Berlin geschmückt, die Säulen sind obendrein stehen geblieben. So billig kommen wir nicht davon, wenn Angela die Selbstherrliche Merkel den obersten Kriegsherrn aus Washington empfängt. Da wird die Stadt aber nicht geschmückt, es werden stattdessen Kanaldeckel zugeschweißt. Hitler hat den Berlinern freigegeben, damit sie Mussolini zujubeln, Merkel sperrt die Städter weg, damit sie Obama nicht belästigen. Von den 30 Millionen Euro, die Merkel den Steuerzahler ihre Gastfreundschaft kosten läßt, haben Land und Leute gar nichts. Deshalb nennt man die Merkel-Herrschaft ja auch Demokratie.

Die Briten dürfen am 23. Juni darüber abstimmen, ob sie aus der EUdSSR austreten wollen. Das ist ein Donnerstag, wie auf der Insel üblich. Briten sind EU-Bürger erster Klasse, sie werden zu vielem befragt, was in Merkeldeutschland über die Köpfe der Wähler hinweg entschieden wird. Was passiert, wenn die Briten sich für den Austritt entscheiden? Ach, da bekommen sie ein noch besseres Angebot und dürfen wieder abstimmen. Eine unerwünschte Entscheidung der Wähler ist in der EUdSSR ja nicht bindend, da wird die Abstimmung solange wiederholt, bis das Ergebnis paßt. Und abgesehen davon, es gilt nicht, was der Brite wählt, sondern das, was Mielke zählt. Die DDR war schließlich auch eine demokratische Republik, und seit Merkel Staatsratsvorsitzende ist, haben wir sowieso die beste DDR, die es je gab.

Die EUdSSR und die ebenso unsägliche wie selbstherrliche deutsche Noch-Kanzlerin fordern Schutzzonen in Syrien. Das sind Gebiete, in denen die Menschen sicher sind und nicht bombardiert werden. Ein Blick auf die Lagekarte zeigt, daß es solche Schutzzonen gibt und sie täglich größer werden: das Gebiet, das die Truppen der rechtmäßigen Regierung kontrollieren. Da muß man höchstens sicherstellen, daß keine ausländischen Kriegsherren hineinfeuern, wie Pentagon-Machthaber Obama oder Kurdenschlächter Erdogan. Die Terroristen in Syrien haben keine Flugzeuge, mit denen sie Zivilisten bombardieren können. Wenn sie welche hätten, dann nur solange, bis das russische S400-System sie herunterholt.

Clausnitz – so heißt der Ort, an dem sich die Staatsmacht wieder einmal über den Willen der Bürger hinweggesetzt hat. Trotz zahlreicher protestierender Anwohner wurden sogenannte „Flüchtlinge“ dort einquartiert. Die merkelhaften Wahrheitsmedien schwadronieren wieder einmal von „Rechten“, die dort „grölend“ ihren Unmut geäußert haben. Das ist immer so, wer anderer Meinung als die Staatsmacht ist, wird als „Rechter“ oder gleich als „Nazi“ tituliert und anschließend unflätig beschimpft. Die Hofberichterstatter haben nun mal weder Argumente noch eine gute Kinderstube genossen. Als Beispiel für Polizeibrutalität wird außerdem ein Video gezeigt, wie ein Polizist zupackt und einen „Flüchtlingsjungen“ aus dem Bus trägt. Juristisch ist das sicher körperlicher Zwang, aber Gewalt oder gar Brutalität kann ich darauf nicht erkennen. Polizist in Merkeldeutschland ist inzwischen kein Beruf mehr, sondern ein Scheiß-Job, wobei „Job“ die Abkürzung für „just over broke“ ist, also gerade genug bezahlt, um nicht pleite zu sein. Dafür muß man sich von den Schlägern der Antifa (SA) verdreschen lassen, muß sich den Unmut der Bevölkerung über die durchgeknallte Politik einer laut ausländischen Medien geisteskranken Kanzlerin anhören, wird mit Überstunden bis zum geht nicht mehr eingedeckt und hat am Ende auch noch die Journaille am Hals, weil man nicht zwei Stunden mit Dolmetschern einem hysterischen Bengel gut zuredet, doch freiwillig auszusteigen.

Im Übrigen bin ich der Meinung, daß Merkel eine Abzulösende sei.

Quelle: http://michaelwinkler.de/Kommentar.html


Kommentar verfassen