Michael Winklers Tageskommentar – 9.2.2016


Auf einem kleinen Faschingszug im tiefen Bayern fährt ein zur Panzerattrappe umgestalteter Wagen mit, auf dem die Aufschrift „Ilmtaler Asylabwehr“ prangt. Das stört irgendwelche Vollidioten, die prompt Anzeige wegen Majestätsbeleidigung stellen. Ach so, nein, Majestätsbeleidigung wäre ja nachvollziehbar, also muß es „Volksverhetzung“ sein. Die zuständige Staatsanwaltschaft nimmt prompt Ermittlungen auf. Vermutlich hätte die linksblöden Dumpfbacken und Gesinnungsnazis nicht gestört, wenn „Allahu akbar! Deutschland verrecke!“ auf dem Panzer gestanden wäre, oder auch „Geleitschutz für Frauenbeglückung“. Bei solchen Meinungsterroristen kann ich nachvollziehen, daß die politische Fastnacht genauso am Ende ist wie die Meinungsfreiheit samt Menschenrechte in Merkeldeutschland. Bleiben eben die lizensierten Hofnarren und nervtötende Bauchredner übrig.

Der DAX schloß an diesem Montag mit 8.979 Punkten, das ist der niedrigste Schlußkurs seit dem 27. Oktober 2014 (damals 8.903 Punkte). Meine Tabellen notieren für diesen 27. Oktober 2014 einen Goldpreis von 1.891,71 DM. Der Höchststand im DAX wurde am 10. April 2015 mit 12.375 Punkten erreicht. DAX-Gewinne hätten Sie versteuern müssen, den Goldpreis-Anstieg nicht (nach einem Jahr steuerfrei). Vielleicht verstehen Sie jetzt, wieso im letzten halben Jahr die angeblichen Experten unablässig empfohlen haben, Aktien zu kaufen.

Angela die Selbstherrliche Merkel hat Benimmunterricht bekommen. Sie hat gelernt, daß man dem Sultan die Hand reicht, wenn dieser sie huldvoll zum Gruß darbietet. Am Hofknicks muß die Kanzlerin jedoch noch feilen. Die türkische Seite hat allerdings diplomatisch vorgesorgt, der Sultan hat die Trulla aus der Uckermark vorsorglich abseits aller Sitzgelegenheiten empfangen, in die sich Merkel hätte plumpsen lassen können. Ansonsten sind sich Merkel und die Türken darüber einig, daß die Russen an allem schuld sind, weil die doch tatsächlich jene korantreuen Muslime bombardieren, welche die Türkei, die USA, Saudi-Arabien und Israel dort installiert haben. Woraus wir ableiten können, daß Flüchtlinge vor allem dadurch entstehen, daß eine rechtmäßig gewählte Regierung es wagt, sich gegen Terroristen zu wehren.

Augsburg hat einen Oberbürgermeister, der gelernter Volldemokrat ist, bei der CSU zudem ein studierter Jurist, an dem Ludwig Thoma seine Freude gehabt hätte. Was Kurt Gribl getan hat? Ach, er hat der AfD-Vorsitzenden Frauke Petry Hausverbot im Augsburger Rathaus erteilt. Ja, das darf er grundsätzlich, ist er doch dort der Hausherr. Nur die Begründung ist derart, daß ihn Ludwig Thoma vermutlich als „guten Juristen“ bezeichnet hätte. Es geht dabei um das, was Frau Petry zum Schießbefehl an deutschen Grenzen gesagt hatte. Das mit dem Schußwaffengebrauch ist gesetzlich geregelt, das haben weder Frau Petry noch die AfD zu verantworten. Gribls CSU jedoch schon, die hat das mitbeschlossen, auch jenen Lissabon-Vertrag, der Sicherheitskräfte zu Todesschüssen auf unbewaffnete Zivilisten ermächtig. Womöglich ist Gribl eben doch ein besserer Parteisoldat als Jurist. Und Ludwig Thoma? Der hat gesagt: „Er war ein guter Jurist und auch sonst von minderem Verstand.“ Aber der hat den Augsburger Oberbürgermeister ja nicht gekannt.

Der merkeldeutsche Arbeitsmarkt könne pro Jahr problemlos 350.000 Asylbetrüger aufnehmen, behauptet die Bundesanstalt zur Verschleierung der Arbeitslosigkeit. Und da pro Jahr 700.000 Stellen geschaffen würden, wäre das angesichts der geringen Zahl der Asylbetrüger kein Problem. Warum sagt die Mathematik schon wieder etwas völlig anderes? 1,1 Millionen Invasoren sind 2015 einmarschiert, 70-80% Männer im wehr- und damit arbeitsfähigen Alter. Das sind geschätzte 825.000 Neuankömmlinge, von denen angeblich 350.000 vermittelt werden können. Verbleiben also 475.000, die nirgendwo unterkommen. Jahr für Jahr eine weitere halbe Million niemals vermittelbarer Arbeitsloser? Ich verstehe, wieso so viele Menschen Abneigung gegen die Mathematik haben. Und die Schreiberlinge der Wahrheitsmedien davon keine Ahnung.

Im Übrigen bin ich der Meinung, daß Merkel eine Abzulösende sei.

Quelle: http://michaelwinkler.de/Kommentar.html


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren