Michael Winklers Tageskommentar – 3.7.16


Zehntausende „Briten“ demonstrieren gegen die Demokratie. Es gab in London einen Auftrieb, bei dem diese Herde das Parlament aufgefordert hat, das Votum von 17 Millionen Briten zu ignorieren und sich stattdessen den zahlenmäßig unterlegenen EUdSSR-Befürwortern zufügen. Natürlich hat niemand die Ausweise kontrolliert, ob diese „Briten“ tatsächlich welche sind. Bei der Online-Petition, die – laut Wahrheitsmedien – fast vier Millionen „Briten“ unterschrieben haben, ist inzwischen aufgeflogen, daß diese Unterschriften aus der ganzen Welt eingetrudelt sind. Die 800 Bewohner des Vatikan haben 70.000 Unterschriften geleistet, die knapp 0 Bewohner der Antarktis ebenfalls Zehntausende. Verglichen mit dieser Petition war sogar die Stichwahl in Österreich absolut seriös.

In Bangladesch, in der Hauptstadt Dhaka, haben wieder einmal korantreue Muslime ein paar Ausländern die Größe Allahs vorgeführt. Bei dem Attentat auf ein von Ausländern besuchtes Restaurant sind neun Italiener, sieben Japaner und ein paar Einheimische über die Wupper gegangen. Sechs Attentäter wurden von den Regierungstruppen ebenfalls den Freuden des islamischen Paradieses übergeben. Dort gibt es für jeden Deppen, der den Versprechungen der Haßprediger gefolgt ist, 72 Jungfrauen. Nur sind die leider dem Pascha nicht gefügig, sondern prügeln ihn tagtäglich durch, als Dankeschön für die Unterdrückung im Diesseits. Die Überzahl entscheidet.

Moslems in Deutschland dürfen alles, nur nicht gegen Israel protestieren. An diesem Samstag haben die Moslems wieder einmal den Al-Quds-Tag abgehalten, mit einer kleinen Demonstration, um an den Jahrestag der israelischen Invasion in Ost-Jerusalem 1967 zu erinnern. Wie bei unerwünschten Demonstrationen üblich, wurde eine Gegendemonstration organisiert. Die Vorzeige-Jüdin Charlotte Knobloch ging sogar noch weiter: Sie fordert eine Einschränkung der Grundrechte für Moslems, mit einem Verbot dieser Veranstaltung. Laut den Wahrheitsmedien haben 600 Moslems demonstriert, die Gegendemonstranten haben 500 Schafe zusammenbekommen und mit 640 Beamten war die Polizei die stärkste Fraktion.

Oh, nett, die Aktuelle Kamera (vormals Tagesschau) zeigt Bilder der Demonstration in London. Die Leute hätten gar nicht gewußt, über was sie abstimmen, darf da eine „Britin“ argumentieren. Nun ja, ich glaube auch, daß viele meiner Landsleute politisch unzurechnungsfähig sind, denn das erklärt die vielen Wähler der Sozialistischen Einheitsparteien und der schlimmsten Bundeskanzlerin aller Zeiten. Ansonsten wurde diese Abstimmung vor drei Jahren angekündigt. Diese Zeit reicht aus, um ein Pätscheler-Studium abzuschließen. Um sich über die EUdSSR zu informieren, reicht ein Tag aus. Oder man schaut sich drei Gesichter an: Harald „Jean Claude“ Juncker, Martin Schulz und Angela die Selbstherrliche Merkel. Dazu stellt man die Frage: Würden Sie diesen Herrschaften einen Gebrauchtwagen abkaufen? Nein? Aber genau diese Typen bestimmen über die EU die Zukunft unseres Landes!

Woran erkennt man daß die amerikanischen Politiker lügen? Sie bewegen die Lippen oder geben eine Statistik heraus. Bei 473 Drohnen- und Luftangriffen in Pakistan, Jemen, Somalia, Libyen und anderen Ländern sind seit dem Amtsantritt des Drohnenmörders Barack Obama zwischen 64 und 116 Zivilisten ums Leben gekommen, außerdem wurden zwischen 2372 und 2581 Kämpfer getötet. Haben die USA diesen Ländern den Krieg erklärt? Offiziell nicht, folglich handelt es sich bei diesen Angriffen um Meuchelmorde. Und bei der bekannten Effizienz der Bombenabwürfe möchte ich bei der Zahl der toten Zivilisten ein bis zwei Nullen anhängen.

Im Übrigen bin ich der Meinung, daß Merkel eine Abzulösende sei.

Quelle: http://michaelwinkler.de/Kommentar.html

Michael Winkers Bücher: http://michaelwinkler.de/Buecher.html


Kommentar verfassen