Michael Winklers Tageskommentar – 10.6.16


Düsseldorf hat eine Messehalle weniger, das sind gerade einmal zehn Millionen Euro Schaden. So, wie derzeit deutsche Baustellen laufen, dürfte sie bis 2032 neu gebaut sein und 180 Millionen gekostet haben. Die Ursache waren zwei „Schutzsuchende“, die gezielt Feuer gelegt haben. Sie hatten auch einen gewichtigen Grund. Je nach Quelle wurde ihnen entweder trotz des Ramadans ein Mittagessen serviert oder sie wollten ganz einfach eine bessere Unterkunft, also ein eigenes Haus mit Garten und Personal. Das deutsche Gericht wird nicht berücksichtigen, daß sie das Leben ihrer 280 Mitbewohner gefährdet haben und für einfache Brandstiftung eine Bewährungsstrafe aussprechen. Ich hingegen würde die beiden Herren vor ein Scharia-Gericht stellen, das ihre kulturellen Eigenheiten berücksichtigt. Die Auspeitschung und anschließende Enthauptung wird im Herkunftsland vollzogen. Und da die 280 Mitbewohner die beiden Brandstifter nicht gehindert haben, sind sie mitschuldig und dürfen alle nach Hause zurückkehren. Dort wird der Ramadan gebührend gewürdigt und die Unterkünfte haben den landestypischen Standard, den die „Schutzsuchenden“ gewohnt sind.

Jetzt wagt es sogar der Bundestag, sich über die Weisungen des Sultans aufzuregen. Bundestagspräsident Lammert hat klare Worte gefunden, die jedem Vorsitzenden eines Kaninchenzüchtervereins zur Ehre gereichen würden. Und alle Fraktionen des hohen Hauses – also jene höchstens 50 Abgeordneten, die gerade nichts Besseres zu tun hatten, als dort herumzusitzen – haben applaudiert. Jetzt werden wir leider nie erfahren, ob die Türken im Bundestag echte Türken sind.

Bundesinnenminister Thomas der Versager de Maizière hat die Deutschen aufgefordert, sich trotz der Gefahr drohender Terroranschläge nicht einschüchtern zu lassen und die Fanmeilen der Fußball-Europameisterschaft fleißig zu besuchen. Es gelte, Gesicht zu zeigen und Stärke zu demonstrieren. Der Innenminister selbst wird mit gutem Beispiel vorangehen und die Spiele im Schutzbunker des Innenministeriums im Kreise seiner Leibwächter verfolgen.

Bis Jahresende rechnet die Bundesagentur für die Verschleierung der Arbeitslosigkeit mit 350.000 „Flüchtlingen“ auf dem Arbeitsmarkt. Das heißt, bei 1,8 Millionen „Flüchtlingen“ ist nicht einmal jeder Fünfte an Arbeit interessiert. Und von diesen 350.000 sind die meisten so gering qualifiziert, daß sie keine Arbeit finden und in Hartz IV landen. Fürwahr, da hat uns Angela die Selbstherrliche Merkel eine großartige Bereicherung ins Land geholt – Fachkräfte für Sozialhilfeempfang.

Die Wahrheitsmedien in der Türkei haben herausgefunden, wer hinter den jüngsten Anschlägen steckt: Merkeldeutschland. Die Bundeskanzlerin, die deutsche Regierung und deutsche Politiker im Allgemeinen finanzieren und unterstützen Terror-Organisationen, die unschuldige Türken meucheln. Hm… Obwohl… Es sind ja fast immer Moslems, die unschuldige Moslems meucheln. Und wenn diese Angela Merkel freiweg verkündet, der Islam gehöre zu Deutschland, dann ist das eindeutig ein Geständnis. Allerdings hat sich ein Übersetzungsfehler eingeschlichen: Mit „tiefem Deutschland“ meinen die türkischen Wahrheitsmedien einen Staat im Staate, der Attentate gegen fremde Mächte durchführt. Den korrekten Begriff haben wir vom GAU aller Bundespräsidenten erfahren: Dunkeldeutschland. Zu diesem Dunkeldeutschland gehört natürlich auch die Merkeljugend, die unter dem Markennamen „Antifa“ randaliert und Angriffe auf Deutsche verübt. Ich finde es bezeichnend, daß wir solche Wahrheiten aus türkischen Medien erfahren müssen.

Quelle: http://michaelwinkler.de/Kommentar.html

Michael Winkers Bücher: http://michaelwinkler.de/Buecher.html


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren