Merkels Ficki-Ficki-Tipps für Silvester in Köln und anderswo


In Zeiten, in denen der gut beratene Bürger lieber einen großen Bogen um diese sogenannten „Flüchtlinge“ macht, um nicht Opfer von Raub, Körperverletzung oder gar Vergewaltigung zu werden, rät Merkel wirklich, dass man auf die Flüchtlinge zugehen sollte. Klingt fast wie das Hinhalten der anderen Wange… Oder des Arschloch´s, nachdem man von einer Horde bereits vaginal vergewaltigt wurde. Nein Merkel, mit dieser Dissens müssen wir NICHT leben. DU MUSST WEG!

ficki-ficki-tipps

(Bild: t-online)

Merkel bleibt nur die Entgegnung übrig: „Ich nehme Ihre Angst ernst und auch Ihre Kritik zur Kenntnis.“ Aber es sei nicht zu ändern, ihre Politik sei in der Abwägung richtig gewesen: „Mit dem Dissens müssen wir leben.“… Als sie Merkel fragen, was sie denn gegen die Angst vieler Deutscher vor Überfremdung tun wolle, hat die einen knappen Tipp parat. „Einfach mal auf Flüchtlinge zugehen, damit die Berührungsängste schwinden“, sagt die Kanzlerin. „Das kann auch den eigenen Horizont erweitern.“ (und die eigenen Körperöffnungen…)

Quelle: welt.de

Flüchtlingshelferin Maria sagt: Danke Merkel für diesen tollen Tipp:

merkel

Diese Zustände beseitigen: CDU, SPD, Grüne und Linkspartei zum Teufel jagen!

verpisst_euch_2

 


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren