MDR-Chefin steckt 275.000 Euro im Jahr an GEZ-Geldern ein


Der MDR-Rundfunkrat will am 5. Dezember die Intendantin Prof. Karola Wille (57) im Amt bestätigen.

Die Juristin könnte dann für weitere sechs Jahre die Geschicke des Senders leiten. Ein lukrativer Job. Willes Jahresgehalt: 275 000 Euro.

Das Gehalt der Intendantin machte der Rundfunkrat am Montag öffentlich. Ebenso wie die Kosten einzelner TV-Produktionen des Senders. Demnach kostet eine Ausgabe des ‚Sachsenspiegel‘ im Schnitt 38 000 Euro, die Sendung „Damals war‘s“ mit Hartmut Schulze-Gerlach („Muck“) gut 87 000 Euro.

Quelle: Bild.de

Protst braucht Druck

abgezockt


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren