Massenschlägerei in Flüchtlingsheim, die 132344553te


#gewalt in #flüchtlingsheim

Schon vollständig zur Normalität geworden… Hier kommen Gewalttäter und diese leben ihre Gewalt (auch die sexuelle) natürlich auch nicht nur untereinander sondern in den Innenstädten aus. Wenn hier die Politik mal nicht langsam anfängt, konsequent abzuschieben, dann braucht man sich über die natürlich zu verurteilende Gewalt, welche sich später gegen Polit-Vertreter richten könnte, nicht zu wundern.

Gibt es kein Zielland zur Abschiebung, so sollte und muss man die Bevölkerung auf andere Weise vor diesen Krimigranten schützen. Möglicherweise wird der Begriff „Internieren“ sogar von den Grünen kommen, bevor sie ganz in der politischen Bedeutungslosigkeit versinken…

Allein schon im Interesse der unzähligen echten Flüchtlinge muss konsequent gegen die mediendominante Minderheit der Straftäter vorgegangen werden.

„In einer Flüchtlingsunterkunft in Unterföhring ist es am Samstagvormittag zu einer Massenschlägerei gekommen. Nach Angaben eines Polizeisprechers hatte es gegen 11.20 Uhr zunächst einen Streit zwischen einem Mann aus Nigeria und einem Mann aus Syrien gegeben. In diese Auseinandersetzung mischten sich nach und nach immer mehr Bewohner der Traglufthallen-Unterkunft an der Mitterfeldallee ein. Am Ende waren laut Polizei mehr als 100 Personen beteiligt. Der Sicherheitsdienst sah sich nicht mehr in der Lage, den Konflikt zu lösen und alarmierte die Polizei. Die rückte mit 15 Streifenwagenbesatzungen und einer Einsatzhundertschaft an und entspannte die Situation. Zwei Personen wurden wegen Körperverletzung angezeigt.“

Quelle Süddeutsche Zeitung


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren