Lügenpresse wollte Schönheitskönigin dafür bezahlen, Trump zu belasten


schoenheitskoenigin

US-Medien haben einer russischen Schönheitskönigin mehrmals Geld dafür geboten, Donald Trump im US-Wahlkampf zu verunglimpfen. Doch die Russin Oxana Fjodorowa, Gewinnerin der Wahl zur Miss Universe, die der Milliardär Trump 2002 veranstaltet hatte, will dafür nie einen Anlass gesehen haben. Westliche Medien hätten sie während des Wahlkampfs mehrmals geradezu belästigt, so die Russin, um irgendwas zu finden, womit Trump geschadet werden könnte. „Aber ich hatte einen sehr angenehmen Eindruck von Donald Trump und der Zusammenarbeit mit ihm. Er hat sich sehr respektvoll, großzügig und offenherzig gezeigt. Er hat wunderbare Kinder und Familie“, so die Schönheitskönigin.

Mehr: https://de.sputniknews.com/politik/20161110313304276-trump-miss-universe-russin/

goodmorningtrump


One Comment

Kommentar verfassen