Lügenpresse „Freiheit“, Montagsdemo und der VS-Bericht


luegenpresse

Die „Freiheit“ macht ihrem Ruf als #LÜGENPRESSE immer wieder Ehre 😀 Ja, der neue Verfassungsschutzbericht ist draußen. Dazu wird meist der Vorjahresbericht genommen, etwas umformuliert und dann wieder neu herausgegeben, dabei mit aktuellen Zahlen garniert. Entgegen der Behauptungen der #Mietmäuler der Mitteldeutsche Zeitung wird die Montagsdemoinhalle in dem Bericht nicht einmal erwähnt. Ob die „Verfassungsschützer“ die privat registrieren oder nicht, spielt überhaupt keine Rolle. Wir hoffen doch, dass die Montagsdemo von JEDEM irgendwie registriert wird.

Aber es ist klar, warum die linksgrün versifften Maulhuren der Freiheit so schreiben. Sie wollen an ihrer Legende arbeiten, die Montagsdemoleute hätten irgendwas mit Rechten zu tun….

Wenn es doch sogar schon in der Zeitung stand 😉

Kauft dieses Drecksblatt einfach nicht mehr und animiert evtl. bekannte Abonnenten, das Abo zu beenden. Geht ganz einfach unter diesem Link: https://www.aboalarm.de/kuendigungsschreiben/zeitung/mitteldeutsche-zeitung-kuendigen

Ach ja, hier geht´s zum kompletten VS-Bericht 2015, welcher am Dienstag vorgestellt wurde (Öffnet das Dokument und sucht mit Strg+F: „Montagsdemo“: http://www.mi.sachsen-anhalt.de/fileadmin/Bibliothek/Politik_und_Verwaltung/MI/MI/4._Service/Publikationen/4._Verfassungsschutz/Verfassungsschutzberichte/Verfassungsschutzbericht_2015_Vorabdruck.pdf Und auch wenn die Montagsdemo mit den Identitären in einem Satz genannt wird, hat sie mit ihnen lediglich gemein, dass diese auch nicht, ebensowenig wie Kontrakultur erwähnt wird.


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren