Linksterroristen in Berlin solidarisieren sich mit Polizistenmördern


kirsten-heisig

BERLIN. Auf der linksradikalen Internetseite linksunten.indymedia.org haben anonyme Autoren ein Bekennerschreiben veröffentlicht. Sie bezichtigen sich der Schändung eines Ehrenmales für den im Dienst getöteten Hauptkommissar Uwe Lieschied. Außerdem rissen sie Straßenschilder mit dem Namen der verstorbenen Amtsrichterin Kirsten Heisig ab.

„Den Gedenkort für den tapferen Uwe, der ein Schurke und Feind der Freiheit war, entweihten wir mit einem Feuer, 4 Reifen und den Schildern des Kirsten-Heisig-Platzes“, ist auf der Internetseite zu lesen.

Die Polizei meldet: Gedenktafel beschädigt

weiter auf jungefreiheit.de

wikingerdesigns

Deshalb, Finger weg von unserem Abendland:

fingerweg

 


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren